Brot, Bagels & Co Food & Drinks Frühstück & Brunch

Last Minute Ideen für euren Osterbrunch + Oster Giveaway

11. April 2020

Ihr Lieben,

Morgen ist es soweit, Ostern steht vor der Tür. Offengestanden war ich mir bis zuletzt, nicht ganz sicher, ob wir die Tradition unseres Osterbrunches dieses Jahr aufgrund der, nun ja etwas verkleinerten Teilnehmerzahl, nicht ausfallen lassen und es bei einem leckeren Mittagessen, Eiersuche und Kuchen belassen. Aber dann dachte ich mir „Nee, nee, nee, Ostern ohne Brunch geht ja mal gar nicht, Virus hin oder her“ Dann müssen der Mann und ich hald eben für 4 essen. Ist ja nicht so, dass wir das sonst nie machen würden 🙂 So wird es bei uns jedenfalls ein ausgedehntes Frühstück mit vielen Leckereien geben. Inspiration, hab ich dafür auch Last Minute noch glücklicherweise genug. In meinem Blog Archiv schlummern noch viele Lieblinge und natürlich ist da auch noch das Brunch Kapitel aus meinem ersten Kochbuch „Food, Friends & Love„. Und damit ihr auch nicht lange rumsuchen müsst, dachte ich, ich stelle euch hier einfach meine allerliebsten Osterbrunch Rezepte mal kurz zusammen und teile dazu noch 4, auf dem Blog, unveröffentlichte Rezepte aus meinem Buch!

Ostergiveaway

Aber das war noch nicht alles! Da morgen Ostern ist, hab ich mir überlegt auch mal Osterhase zu spien und 2 Exemplare meines Buches „Food, Friends & Love“ an euch zu verlosen.

Alles was ihr tun müsst ist mir in den Kommentaren zu erzählen, was bei eurem Osterbrunch/Frühstück/Kuchentafel unter keinen Umständen fehlen darf.Das war es auch schon 🙂 Teilnehmen könnt ihr bis Ostermontag um 23:59. Ich benachrichtige euch spätestens am Mittwoch. Teilnehmen können alle Leser aus D, A und Ch.

Aber genug geredet, let’s get back to business-wir haben schließlich einen Brunch vorzubereiten 🙂

Leckere Last Minute Ideen für euren Osterbrunch

Frühlingshafte Quiche mit Möhren und Feta

Diese frühlingshafte Quiche ist blitzschnell gemacht, prima vorzubereiten und schmeckt unheimlich frisch und lecker! Dazu ein Salat und etwas Joghurt Dip- ein toller herzhafter Snack für eure Ostertafel.Das einfache Rezept findet ihr hier.

Saftiger Carrot Cake mit Limetten Mascarpone Frosting

Ostern ohne Carrot Cake- für uns unvorstellbar. Muss aber auch gar nicht sein, dieser Kuchen ist nämlich nicht nur herrlich, saftig, fruchtig-zimtig sondern auch noch ganz easy gemacht und geschmacklich sowohl mit als auch ohne Frosting eine Wucht! Zum Rezept geht’s hier entlang!

Schnelle Schoko Bananen Pancakes

Pancakes sind bei uns heißbegehrt und das nicht nur an Ostern. Wer Schokostückchen und Bananen mag wird diese hier lieben💜

Einfache Häschen aus Quark-Öl Teig

Keine Hefe daheim? Kein Problem!!Diese Häschen werden aus einem unkomplizierten Quark-Öl Teig gemacht und zergehen quasi auf der Zunge! Das Rezept findet ihr hier!

Couscous Salat mit Kichererbsen,Mango,Paprika und Avocado

Auch nach mehreren Jahren mein absoluter Lieblingssalat und von unseren Gästen bei Brunch & Grillparties heiß geliebt! Wenn ihr mich fragt,schmeckt er nach einer Ladung Sonnenschein. Können wir doch gerade alle gut gebrauchen,nicht wahr? Zum Rezept geht es hier.

Grilled Cheese Sandwiches mit Avocado

Diese Sandwiches sind Soulfood Pur! Ihr braucht dafür nur etwas Brot, euren Lieblingskäse, Avocado und einen Sandwichmaker ( eine Pfanne tut’s zur Not auch 😊). Das Rezept findet ihr hier.

Meine 4 absoluten Lieblingsdips

AnanasBasilikum-Frischkäse

250 g Frischkäse

100 g frische, reife Ananas

2 kleine Knoblauchzehen

eine Handvoll (etwa 15) Basilikumblätter

1 Spritzer Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Den Frischkäse in eine mittelgroße Schüssel geben und mit einem großen Löffel glattrühren.

Die Ananas schälen, vom Strunk befreien und 100 g vom Fruchtfleisch in sehr kleine Stückchen schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken, die Basilikumblätter fein hacken.

Ananas, Knoblauch und Basilikumblätter zum Frischkäse geben, einen Spritzer Zitronensaft dazugeben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen.

Avocado-Eiersalat

Für 4-6 Personen

2 mittelgroße, reife Avocados

6 hartgekochte Eier

½ Bund Schnittlauch

2 EL Crème fraîche oder Mayonnaise

1 TL Senf

1 TL Olivenöl

1 TL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Die Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Die hartgekochten Eier schälen und in kleine Stücke schneiden, den Schnittlauch in Ringe schneiden.

Die Avocados in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut zerdrücken. Die Crème fraîche, den Senf, das Olivenöl, den Zitronensaft sowie etwas Salz und Pfeffer dazugeben und mit einem Löffel glattrühren.

Die Eier und den Schnittlauch dazugeben und gut vermischen.

Lachs-Meerrettich-Dip

Zutaten:

150 g Räucher- oder Graved Lachs

2 Frühlingszwiebeln

150 g Frischkäse

100 g Crème fraîche

3 EL Sahnemeerrettich

Abrieb einer halben Limette und 2 TL Limettensaft

Salz und Pfeffer

Den Lachs in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, vom Strunk entfernen und in feine Ringe schneiden.

Den Frischkäse, die Crème fraîche, den Sahnemeerrettich, den Abrieb und den Saft der Limette in eine Schüssel geben und glattrühren. Den Lachs und die Frühlingszwiebeln dazugeben und alles gut vermischen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Tomaten-Feta-Dip mit Pinienkernen

Zutaten:

150 g Frischkäse

100 g Feta

70 g getrocknete, eingelegte Tomaten

10 Cherrytomaten

1 kleine Knoblauchzehe

1 TL Zitronensaft

1 TL rosenscharfes Paprikapulver

Salz und Pfeffer

1 Stängel Rosmarin

1 Handvoll Basilikumblätter

50 g Pinienkerne

Alle Zutaten bis auf die Kräuter und die Pinienkerne in einen Mixer geben und auf höchster Geschwindigkeit etwa 30–60 Sekunden pürieren. (Alternativ geht es auch mit einem Pürierstab.) Den Aufstrich in eine Schüssel umfüllen. Rosmarin- und Basilikumblätter fein hacken und dazugeben.

Die Pinienkerne in einer heißen Pfanne etwa 3–5 Minuten goldbraun anrösten und den Tomaten-Feta-Dip damit bestreuen.

New York Bagels

Neq York Bagek

Zutaten für 16 Bagels

700 ml warmes Wasser

4 TL Trockenhefe

3 EL Zucker

1 kg Weizenmehl

3 TL Salz

Außerdem

1 TL Öl

1 Ei

etwas Milch

In eine kleine Schüssel 250 ml warmes Wasser, die Hefe und den Zucker geben. Etwa 15 Minuten ruhen lassen, danach gut verrühren, bis sich der Zucker und die Hefe mit dem Wasser vermischt haben.

Das Mehl mit dem Salz in einer großen Schüssel vermischen. Mit der Faust eine kleine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe-Zucker-Mischung hineingeben. Drei Viertel des restlichen Wassers dazugeben und alles mit feuchten Händen oder dem Knethaken eines Rührgerätes gut verkneten. Das restliche Wasser nach und nach dazugeben und etwa 5–8 Minuten kneten, bis ein elastischer, leicht feuchter Teig entsteht.

Den Teig mit dem Öl benetzen, in eine große Schüssel geben und abgedeckt etwa eine Stunde gehen lassen. Mit der Hand vorsichtig die Luft aus dem Teig drücken und in 16 Stücke teilen.

Jedes Stück mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen. Die Kugeln mit der flachen Hand ganz leicht plattdrücken und mit dem Zeigefinger vorsichtig ein Loch in die Mitte drücken. Nun das Loch mit den Fingern etwas weiten und den Vorgang mit den restlichen Teigkugeln wiederholen.

Die Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (jeweils 8 Bagels pro Blech) und unter einem feuchten Küchentuch weitere 10 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und in einem großen Topf etwa 2 l Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur etwas herunterdrehen und je nach Größe des Topfes jeweils 2–3 Bagels in das heiße Wasser geben.

Die Bagels von beiden Seiten jeweils eine Minute im Wasser ziehen lassen, mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser holen, gut abtropfen lassen und auf das Backblech setzen.

Möchte man die Bagels vor dem Backen noch mit einem oder mehreren Toppings bestreuen, das Ei kurz in einem Schälchen mit einem Schluck Milch aufschlagen, die Bageloberfläche damit bepinseln und mit dem Topping bestreuen.

Danach die Bagels im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren etwas auskühlen lassen und am besten mit ganz viel Frischkäse genießen!

Carrot Cake Bircher

Carrot Cake Bircher

Zutaten:

60 g Walnüsse und zusätzlich zum Servieren

60 g Haselnüsse und zusätzlich zum Servieren

30 g Pistazien und zusätzlich zum Servieren

300 g kernige Haferflocken

5 EL Chia- oder Leinsamen

2 TL Zimt

1 Prise Kardamom

1 Prise Muskatnuss

Schalenabrieb einer kleinen Orange

375 ml Milch

500 g griechischer Joghurt

5–6 EL Ahornsirup

3 EL Karottensaft

Mark einer Vanilleschote

1 kleine Karotte

Die Nüsse hacken. In einer großen Schüssel die Haferflocken, die Chiasamen, die Nüsse, den Zimt, den Kardamom, die Muskatnuss und die Orangenschale vermischen.

Die Milch, den Joghurt, den Ahornsirup, den Karottensaft und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote dazugeben und alles gut verrühren.

Das Birchermüsli mit Frischhaltefolie gut abdecken und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Am nächsten Tag gegebenenfalls mit etwas mehr Ahornsirup und Zimt abschmecken. Die Karotte raspeln und die Nüsse hacken. Mit Karotte und Nüssen servieren.

Tipp: Das Birchermüsli sollte man vor dem Servieren unbedingt nochmal gut abschmecken und nachwürzen, damit die Carrot-Cake-Aromen richtig zur Geltung kommen!

Schnelle Frenchtoast Sticks mit Zimt und Zucker

Frenchtoast Sticks mit Zimt und Zucker

Zutaten:

8 große Scheiben Toastbrot

4 Eier 

5 EL Sahne

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

1 Prise Salz

Butter zum Ausbacken

Zimtzucker zum Wenden

Jede Toastscheibe in jeweils vier gleich große Streifen schneiden.

In einem tiefen Teller Eier mit Sahne, Vanillezucker und einer Prise Salz verquirlen.

Die Toaststreifen von beiden Seiten in die Eiermischung tauchen.

In einer großen Pfanne 2 EL Butter erhitzen und die Toaststreifen mit etwas Abstand nebeneinander in die Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun backen und den Vorgang für die restlichen Toaststreifen wiederholen.

Den Zimtzucker auf einen Teller geben und die noch heißen Streifen sofort darin wenden.

Dazu passen frische Beeren, Apfelkompott, Sahne oder Rote Grütze!

Tipp: Wer es lieber herzhaft mag, kann die Brot-Sticks auch ganz puristisch in aufgeschlagenem Ei wenden und anschließend ausbacken. In etwas Guacamole gedippt schmecken sie ganz besonders lecker!

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply Marie 11. April 2020 at 10:38

    Oh ich würde mich riesig über dein Buch freuen liebe Eni.
    Mein absolutes Frühstücks-Highlight: Croissant mit Räucherlachs! Unglaublich lecker!
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Osterfest mit deinen Liebsten. 🙂
    Liebste Grüße
    Marie

    • Reply Eni 11. April 2020 at 11:00

      Liebe Marie, du bist ja lieb 💜💜 Und jaaaa Croissants mit Lachs lieb ich auch total!!Dann würde dir der Lachs Frischkäse Dip bestimmt auch gut schmecken 😍Hab ein wunderschönes Osterwochenende!
      Liebe Grüße, Eni

  • Reply Emily Seibert 11. April 2020 at 10:39

    Ein Carrotcake darf auf jeden Fall nicht fehlen und deine Möhrenquiche werde ich dieses Jahr mal testen!!!

    • Reply Eni 11. April 2020 at 11:02

      Liebe Emily, ih das freut mich 😊Du wirst sehen,der ist wirklich ganz einfach und total lecker!Hab schöne Ostern!Liebe Grüße, Eni

  • Reply Marina 11. April 2020 at 11:10

    Zurzeit darf bei uns Rhabarberkuchen nicht fehlen, gern auch schon zum Frühstück oder Brunch 😉
    Das Bircher Müsli hört sich sehr lecker an!
    Frohe Ostern
    Marina

    • Reply Eni 11. April 2020 at 11:15

      Huhu Marina,Danke💜💜Ich mag es auch total, wie Carrot Cake, nur in ein bisschen gesünder 😅Aber trotzdem- Kuchen zum Frühstück geht hier auch immer 🙂 Und Rhabarber ist super lecker!!!
      Hab ein tolles Osterwochenende du Liebe!
      Eni

  • Reply Nadine Schomakers 11. April 2020 at 16:33

    Zu unserem traditionellen Osterfest darf simples Stockbrot am Osterfeuer gebacken, mit den Kids gemeinsam gefärbte Ostereier und saftiger Karottennusskuchen nicht fehlen. Zudem backe ich gern auch zusätzlich einen ganz neuen Kuchen nach einem neuen Rezept als Premiere. Inspiriert durch Food Blogs, Zeitschriften und wunderbaren Kochbüchern. Über den Gewinn würde ich mich daher total freuen.

    • Reply Eni 13. April 2020 at 08:49

      Liebe Nadine, Stockbrot mit den Kids haben wir tatsächlich noch nie gemacht,zumindest nicht an Ostern!Ich glaube das müssen wir unbedingt mal ändern 🙂 Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Ostermontag und drück dir die Daumen 💜 Liebe Grüße,
      Eni

  • Reply Katharina 11. April 2020 at 16:42

    Huhu liebe Eni,

    morgen werden wir mit der Familie im kleinen Kreis angrillen und heute habe ich schon den Karottenkuchen gebacken, der darf seit Jahren zu Ostern nicht mehr fehlen! Generell esse ich aber auch gerne Eier zu Ostern, sei es frisch gekocht auf dem Käsebrot, oder im Kartoffelsalat.

    Die Ideen sehen alle richtig gut aus! Vielleicht probiere ich nachher noch einen der Dips aus, fürs Grillen ja perfekt! 🙂

    Ich wünsche dir ein schönes Osterfest!

    Liebe Grüße
    Katharina

    • Reply Eni 13. April 2020 at 08:53

      Liebe Katharina, oh ja Eier esse ich auch total gern an Ostern und hab gestern für mich alleine einen Eiersalat gemacht 😄Der Mann und die Kinder sind da leider nicht so Fan davon.Ich wünsche dir noch ein tolles Osterfest und würde nich total freuen,wenn du mal einen der Dips ausprobierst, der Tomate Feta ist zum Grillen bestimmt super 🤗 Viele liebe Grüße,
      Eni

  • Reply Katrin 11. April 2020 at 19:41

    Liebe Eni!

    Bei uns darf auf keinen Fall selbst gemachter Osterstriezel fehlen. Am liebsten mit Cranberries und Mandelsplitter <3
    Dein Buch steht auf meiner persönlichen Wunschliste 😉
    Frohe Ostern und liebe Grüße,
    Katrin

    • Reply Eni 13. April 2020 at 08:58

      Liebe Katrin, das klingt ja lecker 😍 Bei uns gibt es den klassischen Osterzopf auf Wunsch der Kids seit ein paar Jahren nur noch in Lämmchenform 🙂 Ich wünsche dur noch ein tolles Osterfest und drück dir die Daumen!!!Danke fürs Mitmachen und liebe Grüße,
      Eni

  • Reply Agathe Klosterhalfen 12. April 2020 at 09:02

    Liebe Eni, diese Gerichten sehen alle köstlich aus! Also bei uns fehlt es nie an einem Osterkranz/Hefezopf oder dieses Jahr Hefebunnies 🤗 ansonsten mögen wir keinen Lamm, daher eher Filet mit Rosmarinkartoffeln und Salat. Euch ein wunderschönes Osterfest! ❤️

    • Reply Eni 13. April 2020 at 09:02

      Liebe Agathe, oh das klingt ja lecker, da möchte ich gern an Ostern bei dir am Tisch sitzen😊Bei uns gibt es traditionell immer Spargel mit Ofenkartoffeln und Hollandaise und dazu entweder Filet oder Fisch.Gestern gab es auf Wunsch der Kids Schnitzel dazu.War auch soooo lecker!Frohe Ostern dir meine Liebe und liebe Grüße!!

  • Reply Ingrid 13. April 2020 at 09:43

    Frohe Ostern liebe Eni! Ich schau immer so gern bei dir vorbei! Unser Klassiker fürs Frühstück (nicht nur zu Ostern 😜) ist das Bluberry-Banana-Omelette. Schönen Feiertag noch und liebe Grüße aus Wien!

    • Reply Eni 13. April 2020 at 09:46

      Liebe Ingrid, das freut mich aber 😍 Vielen lieben Dank!!Und das Rezept zu diesem Omelette musst du mir bei Gelegenheit mal verraten!Klingt ja mega lecker 💜Frohe Ostern dir und viele liebe Grüße!
      Eni

  • Reply buy levitra 3. Mai 2020 at 13:41

    levitra dosage

    buy levitra online uk – levitra bph – levitra no prescription express delivery

  • Kommentar verfassen