Familienlieblinge Feierabendküche Food & Drinks

Fruchtiges Honig-Senf Ofenhähnchen mit Curry

6. April 2020

So ihr Lieben, es ist passiert. Ich habe ein neues Lieblingsgericht. Zugegeben, das passiert mir gefühlt jede Woche,aber dieses mal könnte es durchaus länger dauern, bis ich etwas gefunden habe, das diesem saftigen Ofenhähnchen in herrlich sämigem Honig Senf Curryrahm das Wasser reichen kann. Und über den knusprigen Speckmantel und die fruchtig- süßen Mandarinenstückchen haben wir da noch nicht mal gesprochen.

Soooo einfach und soooo lecker-dieses Gericht ist Soulfood pur und dabei total unkompliziert! Genauso liebe ich es! Ein geschmackliches Highlight, das locker als allerfeinstes Sonntagsessen aber auch als fixes Feierabendgericht durchgehen könnte.

So wird’s gemacht:

Die Hähnchenbrust wird ganz fix mit etwas Speck umwickelt und von allen Seiten kurz in der Pfanne angebraten. Dadurch wird der Speck schön knusprig und das Hähnchen bekommt eine Menge leckerer Röstaromen mit auf dem Weg, bevor es zusammen mit der Soße für eine halbe Stunde in den vorgeheizten Ofen wandert. Das war’s auch schon. Während die Hähnchenbrüste gemütlich vor sich hin schmurgeln, bleibt genügend Zeit um in aller Ruhe den Tisch zu decken, die Beilagen zuzubereiten (für uns gab’s kurzangebratenen grünen Spargel und frische Spätzle) und sich schon mal ein schönes Glas eiskalten Rosè zu genehmigen.

Honig, Senf & Curry : Tipps für die richtige Wahl

Für die Soße nehme ich übrigens ein ganz normales Standard Curry Pulver aus dem Gewürzregal. Von Ostmann gibt es ein wirklich leckeres Thai Curry Pulver, welches sehr aromatisch schmeckt(obwohl ich nicht ganz nachvollziehen kann, was es mit Thai zu tun haben soll 😄) Auf alle Fälle ist es sehr empfehlenswert und passte hier ganz gut. Was die Wahl von Honig und Senf betrifft, würde ich euch mittelscharfen Dijonsenf und flüssigen Honig (Akazie oder Waldhonig) empfehlen. Je besser die Qualität, desto feiner natürlich das Aroma 🙂 Die Mandarinen hatte ich noch im Kühlschrank und hab sie quasi als Resteverwertung zu der Soße gegeben. Sie haben ganz wunderbar zu dem Honig-Senf Curryrahm gepasst aber sie sind definitiv kein Muss, auch ohne schmeckt das Gericht super!!

So und jetzt ran an’s Rezept:)

Hinterlasst mir gerne eine kleine Nachricht,falls ihr das Rezept ausprobiert!

Alles Liebe,

Eni

Fruchtiges Honig-Senf Ofenhähnchen mit Curry

Zutaten:

  • 500 g Hähnchenbrust in ca. 2,5 cm dicken Scheiben
  • 100 g Baconstreifen
  • 1 Knoblauchzehe,gerieben
  • etwas Öl zum Braten
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 100 g Creme Fraiche oder Schmand
  • 4 gestrichene EL Dijonsenf
  • 2 EL Honig
  • 4 TL Currypulver
  • 3-4 TL Gemüsebrühepulver oder Sojasauce
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • etwas Limettensaft
  • Salz,Pfeffer
  • Optional: 1 Dose Mandarinen ohne Saft

Zubereitung

  • Den Ofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Den geriebenen Knoblauch auf den Hähnchenbrustscheiben verteilen und die Scheiben mit Speck umwickeln.
  • In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Hähnchenbrüste von allen Seiten kurz anbraten.
  • Für die Sauce den Honig, den Senf und das Currypulver mit dem Schmand glattrühren. Sahne und Milch zu der Mischung geben und alles gut verrühren. Mit den Gewürzen und dem limettensaft abschmecken und nach Geschmack evtl noch nachwürzen.
  • Die Sauce in eine Auflaufform gießen und die Hähnchenbrüste, sowie die Mandarinen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten garen.
  • Nach der Hälfte der Zeit ein Stück Alufolie lose über das Fleisch legen,damit der Speck nicht anbrennt.
  • Dazu passen Kartoffelpüree, Bandnudeln, Reis, Spätzle, Ofenkartoffeln , aber auch Gemüse wie zum Beispiel grüner Spargel, Blattspinat oder grüne Bohnen.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen