Familienlieblinge Fix ohne Fix Food & Drinks

Weltbester Wikingertopf

3. April 2020

15 von 5 Sternen habe ich von den Kids f├╝r dieses Gericht bekommen, glaubt mir das passiert nicht alle Tage ­čśä Und obwohl ich durchaus wei├č, dass das nicht mangelnder Kochk├╝nste geschuldet ist sondern eher daran liegt, dass meine drei am liebsten 24/7 Grie├čbrei, Pfannkuchen und Waffeln essen w├╝rden, muss ich trotzdem gestehen, dass es mich ein bisschen (sehr) gl├╝cklich macht, wenn es allen so gut schmeckt.

Tats├Ąchlich ist der Wikingertopf neben all den s├╝├čen Sachen, das absolute Lieblingsgericht meiner Kinder. Die saftigen Hackb├Ąllchen in cremiger So├če, mit knackigen Erbsen und M├Âhrchen stehen hier ganz hoch im Kurs und das zurecht- es schmeckt schlie├člich auch bombastisch lecker!

Und auch ich habe nichts gegen ein bisschen schnelles, schn├Ârkelloses Soulfood einzuwenden. Der Wikingertopf ist nicht nur super simpel in der Zubereitung, sondern kommt zudem auch mit recht wenigen und vor allem einfachen Zutaten aus, die man oft sowieso schon auf Vorrat im K├╝hlschrank oder der Tiefk├╝hltruhe hat.

Frisches Hackfleisch, etwas Senf, ein Ei, ein paar Gew├╝rze, Sahne, Schmelzk├Ąse und frisches oder TK Gem├╝se, mehr braucht es kaum. Dazu noch ein paar Sp├Ątzle, Reis oder Kartoffeln und ihr habt ein fixes und vollwertiges Mittagessen, dass alle am Tisch gl├╝cklich macht! 

Und ich sag┬┤s euch, die So├če, die ist sooooooooo lecker, dass hier quasi jedes mal die Pfanne ausgeschleckt wird (unter anderem auch von mir ­čÖé )

Aber genug geredet, hier kommt schon das einfache Rezept f├╝r diesen wirklich weltbesten Wikingertopf!

Viel Spa├č beim Ausprobieren!

Alles Liebe,

Eni

Weltbester Wikingertopf

Zutaten:

F├╝r die Hackb├Ąllchen:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 TL Senf
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 4 EL Semmelbr├Âsel
  • 1 TL K├╝mmelpulver
  • Pfeffer
  • etwas Zitronenschale
  • optional: eine Handvoll Petersilie, feingehackt

F├╝r die So├če:

  • 3 Karotten in Scheiben
  • 200 g TK Erbsen oder 1 Packung Buttergem├╝se oder Kaisergem├╝se
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 gro├če Knoblauchzehe, gehackt
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Gem├╝sebr├╝he
  • 2 EL Schmelzk├Ąse (ich hatte Milkana)
  • 2 TL Senf
  • ├ľl zum Braten
  • Zum Abschmecken: K├╝mmelpulver, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Abrieb
  • optional 1-2 TL Mehl oder Speisest├Ąrke
  • optional: frischgehackte Kr├Ąuter

Zubereitung:

F├╝r die Hackb├Ąllchen alle Zutaten in eine gro├če Sch├╝ssel geben und gut vermengen. Aus der Masse etwa 15 B├Ąllchen formen, die ungef├Ąhr so gro├č wie ein Golfball sein sollten.

Etwas ├ľl in einer gro├čen Pfanne erhitzen und die Hackb├Ąllchen darin rundum etwa 7-8 Minuten unter gelegentlichem Wenden goldbraun anbraten

Nun die Zwiebeln, den Knoblauch und die M├Âhren hinzugeben und mit braten. Wenn TK Gem├╝se verwendet wird, zuerst Zwiebel und Knoblauch anschwitzen bevor das Gem├╝se hinzugegeben wird.

Nun die Br├╝he und die Sahne angie├čen. Den Senf  und den Schmelzk├Ąse einr├╝hren und mit K├╝mmelpulver, Salz und Pfeffer w├╝rzen. Auf mittlerer Hitze etwa 10-12 Minuten bei halbge├Âffnetem Deckel k├Âcheln lassen. Sollte die So├če zu dick oder zu d├╝nnfl├╝ssig sein entweder mit etwas Milch strecken oder mit Mehl bzw. So├čenbinder eindicken. Mit Zitronensaft und Zitronenabrieb abschmecken und nach Bedarf nachw├╝rzen. Ich w├╝rze ehrlicherweise ganz gern mit Knoblauchgranulat, da sich der Knoblauchgeschmack besser „verteilt“.

Nach Wunsch mit frischer Petersilie bestreuen und mit Reis, Kartoffeln , Bandnudeln oder Sp├Ątzle servieren.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen