Breakfast & Brunch Food & Drinks

Cremige Blaubeer-Joghurt Smoothiebowl mit Amaranth-Pistazien Granola

10. August 2019

Anzeige//

Nachdem es mich die letzten Wochen wetterbedingt morgens eher in Richtung warmen Porridge, Tee und Grießbrei gezogen hat, freu ich mich umso mehr, dass der Sommer endlich wieder sein Comeback feiert. Obwohl ich prinzipiell unheimlich gern hinter dem Herd stehe, genieße ich es in den warmen Monaten einfach unheimlich, die Küche auch mal kalt zu lassen, denn sobald die Temperaturen in die Höhe schnellen stehen bei uns automatisch frische Salate, sommerliche Sandwiches, selbstgemachtes Eis und viele frische Früchte ganz hoch im Kurs! Man kann sagen was man will, aber ich finde der Sommer macht´s einem so viel leichter sich gesünder zu ernähren und das ist gut so! Denn wenn ich ganz ehrlich bin, ließe sich in dieser Hinsicht bei mir noch einiges optimieren 🙂

Nachdem es mit meiner ausgewogenen Ernährung durch die letzten stressigen Monate etwas aus dem Ruder gelaufen ist, habe ich es mir inzwischen aber immerhin schon geschafft mir morgens eine klitzekleine Morgenroutine zu etablieren und die sieht so aus:

  • 5 Minuten Duschen ( die letzten 30 Sekunden eiskalt)
  • in Ruhe einen Kaffee trinken ( Zitronenwasser wäre vermutlich gesünder aber mir tut es gut und darauf kommt es schließlich an 🙂 )
  • ein gesunde Frühstücksbowl zu zaubern während ich meine Lieblingsplaylist oder einen guten Podcast laufen lassen.

Den Wecker muss ich mir dafür zwar auf 5.30 stellen, da Max, Matilda und Leo spätestens um 6 h auf der Matte stehen aber das ist es mir inzwischen alle mal wert! Auch wenn ich tatsächlich nicht immer so viel Schlaf abbekomme, wie ich es mir wünschen würde, startet mein Tag irgendwie doch um einiges entspannter, wenn ich die Gelegenheit habe als allerstes bewusst nach mir zu schauen, bevor ich mich in den alltäglichen Familien- und Arbeitswahnsinn stürze 🙂

Tja, manchmal steckt in so einer halben Stunde Ruhe am Morgen viel mehr als man denkt!!

So ähnlich wie bei meiner superleckeren Frühstücksbowl, die ich mit dem ACTIVIA Dinkel & Walnuss Joghurt kreiert habe, denn auch in so einem Becherchen ACTIVIA steckt so einiges mehr, als man auf Anhieb denken würde. So enthält jeder Becher sage und schreibe 4 Milliarden Bifidus-Kulturen!!! Der Herstellungsprozess dauert übrigens 24 Stunden, von denen der Joghurt allein 8,5 Stunden fermentiert wird. Zudem stecken wertvolle Ballaststoffe in ACTIVIA Dinkel & Walnuss, die auf eine leckere und natürliche Weise zum Wohlgefühl beitragen können-„from the inside“ quasi.

Meine Lieblingsbowl besteht zur Zeit aus einem cremigen,selbstgemachten Blaubeer-Joghurt Smoothie, ein paar Löffelchen Amaranth-Pistazien Granola und warmer Himbeersauce. Als Joghurt verwende ich in diesem Rezept übrigens  den superleckeren Dinkel-Walnuss Joghurt von ACTIVIA. Er gibt dem Smoothie einen besonders leckeren Geschmack!!

Das Granola und die Himbeersauce lassen sich übrigens ganz bequem schon im Voraus zubereiten, so muss man nur noch fix das den Heidelbeer-Joghurt Smoothie mixen und hat die restlichen Zutaten bereits zur Hand!

Und das braucht ihr für 1 mittelgroße Bowl:

Für den Heidelbeer-Joghurt Smoothie:
  • 1 Becher + 1-2 EL ACTIVIA Dinkel & Walnuss Joghurt
  • 150 g gefrorene Heidelbeeren ( Himbeeren gehen auch)
  • 25 ml Milch
Und so wird´s gemacht:
  1. Die gefrorenen Beeren mit der Milch und dem Joghurt in einen Mixer geben und auf hoher Geschwindigkeit glatt pürieren.
  2. Den Smoothie in eine Schüssel füllen und ggf. kalt stellen.
Für das Pistazien-Amaranth Granola:
  • 2 Tassen kernige Haferflocken
  • 1 Tasse gepuffter Amaranth
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl oder Kokosöl
  • 3 EL Honig oder Ahornsirup
  • 50 g gehackte Pistazien
  • optional: 50 g gefriergetrocknete Himbeeren
Und so geht´s:
  1. Den Ofen auf Grad 170 C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Haferflocken und den Amaranth mit Honig, Öl und Zimt vermischen.
  3. Die Masse auf das Backblech geben und im vorgeheizten Ofen etwa 15-20 Minuten rösten.
  4. Nach der Hälfte der Zeit die Pistazien mitrösten.
  5. Das Granola herausnehmen und gut abkühlen lassen. Gegebenenfalls die gefriergetrockneten Himbeeren hinzugeben und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.
Für die Himbeersauce:
  • 200 g gefrorene Himbeeren
  • 25 ml Wasser
  • 1,5 EL Honig
  • etwas Limettensaft + Abrieb
Und so wird´s gemacht:
  1. Die Beeren etwas auftauen lassen und mit der Gabel leicht zerdrücken.
  2. Nun die Beeren mit dem Honig und dem Wasser in einem kleinem Topf kurz aufkochen lassen, bis die Sauce leicht eindickt.
  3. Mit Limettensaft- und Abrieb abschmecken und in einem sauberen Marmeladenglas im Kühlschrank aufbewahren.

Zusätzlich:

  • evtl. gefrorene Beeren
Das Zusammenstellen der Bowl:
  1. Den Heidelbeer-Joghurt Smoothie in eine entsprechende Schüssel füllen.
  2. Mit einem Klecks ACTIVIA Dinkel-Dinkel-Walnuss Joghurt,  1 EL Himbeersauce, 3 EL Granola und gefrorenen Beeren toppen und genießen.

 

* Dieser Beitrag ist in köstlicher Zusammenarbeit mit ACTIVIA entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen