Desserts Food & Drinks Wanderlust

Date Night at Home-mit Pizza, Wein und Lemon Curd Meringue Trifle

21. September 2018

//Anzeige

Date Night- so etwas gab es bei uns in den letzten 7 Jahren fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden. Das liegt zum einen an der Tatsache, dass es gar nicht mal soooo leicht ist einen Babysitter für nicht eins, nicht zwei, sondern gleich drei Kinder zu finden und zum anderen muss ich gestehen, dass wir tatsächlich etwas naja, sagen wir mal, gemütlich geworden sind 🙂

Das mag für den ein oder anderen jetzt irgendwie traurig oder langweilig klingen, aber wenn ich ganz ehrlich bin hat es tatsächlich auch Vorteile den romantischen Abend mit leckerem Essen und ein bis vier Gläser Wein auf dem Sofa, statt im Restaurant zu verbringen. Die Kinder ganz ohne Zeitdruck ins Bett bringen, gemeinsam in der Küche stehen, Gemüse zu schnippeln und sich nach dem Essen direkt auf das kuschelige Sofa zu verziehen hat definitiv auch etwas für sich.

Aber was ist mit den Abenden an denen der Plan irgendwie nicht ganz so planmäßig verläuft? An denen man nach der Lektüre von 6 Connie Büchern und dem Erfinden von etwa 54 Spider Man Geschichten um 21.45 ausgehungert und völlig fertig mit den Nerven im Wohnzimmer sitzt und an gemeinsames Schnippeln in der Küche nicht mal zu denken ist?

Tja, dann ist es Zeit für einen Turbo Masterplan.

Und der sieht so aus:

  1. Pizza!!
  2. Eine 1a Date Night Playlist
  3. Wein!!
  4. Superblitzschnelles Sahnequark, Lemon Curd Meringue Trifle
  5. Und wenn dann noch was reinpasst vielleicht noch ein zweites Fläschchen  Wein 😉

Klingt gut, sagt ihr jetzt vielleicht, aber wo bekomme ich denn auf die schnelle eine Pizza her, die stilecht nach Bella Italia schmeckt ohne stundenlang in der Küche zu stehen oder ewig auf den (meist drittklassigen) Pizza Service zu warten?

Ich verrate euch jetzt mal ein Geheimnis, die liegt bei mir seit kurzem stets griffbereit in der Tiefkühltruhe. Und ihr denkt jetzt so : TK Pizza? Echtes Bella Italia Feeling? Dein Ernst?

Jep, mein Ernst! Denn die neue „La Mia Grande“ von Dr.Oetker ist da tatsächlich etwas ganz besonderes. Anders als die Pizzen, die ihr für gewöhnlich im TK Regal findet, wird die „La Mia Grande“ Pizza nach italienischer Tradition von Hand geformt ( weshalb auch übrigens keine Pizza der anderen gleicht). Dazu ist sie um einiges größer als die Standard Pizzen und kommt mit einer extra Portion Mozzarella daher. Klingt gut oder?

Neben Margherita, Salami und Spinaci gibt es die La Mia Grande auch noch als Quattro Formaggi. Besonders die Pizza Spinaci, mit Spinat und ganz viel Mozzarella hat es uns angetan. Der Pizzateig schmeckt wirklich wie beim Italiener, schön dünn, knusprig und trotzdem locker und alle Zutaten schmecken absolut frisch. Man mag es kaum glauben, das es sich tatsächlich um eine Tiefkühl Pizza handelt!

Kommen wir zur Playlist… Boah, bis ich die zusammengestellt habe ist der halbe Abend ja vorbei, denkt ihr euch. Keine Sorge, da hab ich schon für euch vorgesorgt. Meine ultimative Date Night Playlist bekommst ihr  direkt hier von mir 🙂

Aber back to Business : Pizza im Ofen, Musik läuft..

Hmm, da war doch noch was? Na klar, der Wein fehlt!! Geht j mal gar nicht!!

Der Mann bevorzugt zwar ein kaltes Bier, ich hingegen bin absoluter Wein Fan! Und obwohl mein Herz eigentlich eher für Rotwein schlägt, gibt es bei mir in letzter Zeit eigentlich fast ausschließlich Rosé. Ganz besonders lecker finde ich übrigens den Rosé von i heart WINES, einem englischen Label, dass unglaubliche leckere Weine in wunderschön designten Flaschen vertreibt. Der Rosé hat ein fruchtig-leichtes Himbeeraroma und passt wie ich finde besonders gut zur La Mia Grande Pizza Spinaci & Quattro Formaggi. Und zum Dessert!

Und damit wären wir schon beim kulinarischen Ende des Abends angelangt, aber das Beste kommt ja bekanntlich immer zum Schluss. Und ich sag euch dieser Nachtisch ist wirklich so, so lecker! Und schneller gemacht als ihr Sahnequark- Lemon Curd Meringue Trifle überhaupt aussprechen könnt. Na gut, vielleicht müsst ihr noch 1-2 Minütchen drauflegen, aber definitiv nicht mehr. Großes Ehrenwort!

Einfach abwechselnd Sahnequark mit Lemoncurd in zwei Gläschen schichten(je nach Hunger rechne ich mit 125g oder 250 g Sahnequark pro Glas und jeweil 2-4 TL Lemoncurd) und mit jeder Megne Mini-Merngue toppen. Seht ihr, das braucht nicht mal ein Rezept 🙂

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim „nachahmen“ und denkt dran, es muss nicht immer alles perfekt sein um perfekt zu sein!

Eni

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Dr. Oetker und i heart WINES entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen