Food & Drinks Lunch & Dinner

20 Minuten Reisnudelsalat mit Avocado Creme und Knuspertofu

19. Juni 2018

Hand auf´s Herz, wer von euch hat nach einem stressigen Tag noch Lust lange in der Küche zu stehen?

Also ich definitiv nicht, so viel ist schon mal klar.

Denn auch wenn ihr euch hier auf dem Blog gerne mal außergewöhnliche Gerichte auftische, sieht es in meiner Küche unter der Woche oft gar nicht so fancy aus. Trotzdem muss es nicht immer nur Pasta mit Pesto oder Maultaschen mit Ei sein. Deshalb hab ich euch heute mal wieder ein Rezept aus der Kategorie schnelle, leckere, (und trotzdem außergewöhnliche) Alltagsküche mitgebracht.

Gestatten, mein 20 Minuten easy peasy Reisnudelsalat mit gebratenem Tofu und Avocado Creme. Klappt immer, geht immer, schmeckt immer.  Und an einem lauen Sommerabend auf dem Balkon sowieso.

Dieser Reisnudelsalat ist:
  1. total schnell gemacht
  2. sommerlich leicht, frisch und knackig
  3. super vorzubereiten
  4. aufregend lecker
  5. absolut Gäste-/Party-/Picknicktauglich
  6. voller leckerer Zutaten, die zudem noch gut für dich sind!

Und wer jetzt sagt, Avocado Creme und gebratener Tofu, das ist mir jetzt doch ein bisschen zu kompliziert, der lässt das Ganze einfach weg und nimmt den Reissalat nimmt einfach den Reissalat so wie er ist- auch lecker!

Natürlich könnt ihr ihn auch anderweitig aufpimpen, gehackte Erdnüsse, Mangostreifen , crunchy Bacon (klingt komisch schmeckt aber gut) oder was auch immer euer Herz begehrt.

Ach ja und Tofu Gegner können es stattdessen auch Hähnchenbrust, Steakstreifen oder Scampi probieren.

Ihr seht schon, es gibt keine Ausrede 🙂

Für die Asia Nudel Fans unter euch hab ich übrigens noch zwei weitere super leckere Ideen am Start :

Viel Spaß mit dem Rezept(en) & habt es schön,

Eni

 

20 Minuten Reisnudelsalat mit Avocado Creme und Knuspertofu

Zutaten:

Für den Salat:

  • 250 g trockene Reisnudeln
  • 1 große Karotte, geschält und geraspelt
  • 1/2 Salatgurke, in Stiften
  • 2 Lauchzwiebeln, in Ringen
  • eine Handvoll Koriander, gehackt
  • 1 Packung Räuchertofu, in 1/2 cm dicke Scheiben
  • Optional: Mango in Streifen,Erdnüsse
  • etwas Öl zum braten

Für das Dressing:

  • 7 EL Sojasauce
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2cm  Ingwer, geschält und gerieben
  • Saft einer Limette
  • 1 kleine rote Chillischote(getrocknet), zerbröselt
  • 1 TL brauner Zucker oder Palmzucker

Für die Avocado Creme:

  • 1/2-1 reife Avocado, entkernt und geschält
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Ein paar Spritzer Limettensaft

Zubereitung:

  • 1 l Wasser im Wasserkocher erhitzen.
  • Die Reisnudeln in einen großen Topf legen und mit dem kochenden Wasser übergießen .
  • Den Topf mit einem Decker verschließen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse raspeln und kleinschneiden, die Zutaten für das Dressing vermischen und Beiseite stellen.
  • Avocado mit einer Gabel zerdücken, den gepressten Knoblauch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  •  Die Nudeln abgießen und mit etwas kalten Wasser abschrecken. Sie sollten lauwarm sein.
  • Das Dressing und das Gemüse dazugeben und gut verrühren.
  • Am besten 30 Min. oder länger ziehen lassen.Muss aber nicht sein.
  • Kurz vor dem servieren den Tofu in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten knusprig braten. Optional mit 1 EL Honig und 1 EL Sojasauce karamellisieren.
  • Den Reisnudelsalat nach belieben mit Mangostreifen, Erdnüssen und Koriander garnieren und mit dem Tofu und der Avocadocreme servieren.

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen