Dips & Spreads Food & Drinks Lunch & Dinner Sandwiches , Salads & Soups

4 köstliche Beilagen, die auf keiner Grillparty fehlen sollten

4. Juni 2018

Man kann sagen was man will, das beste an einer Grillparty sind definitiv die Beilagen, findet ihr nicht auch? Deshalb habe ich mir überlegt, dass es in den nächsten Wochen auf dem Blog eine kleine Serie zum Thema BBQ geben wird. Denn seien wir mal ehrlich, bei diesem tollen Wetter gibt es doch nichts Besseres als seine Abende und Wochenenden im Garten oder auf dem Balkon zu verbringen und dem Grill die Arbeit zu überlassen!

Ab jetzt zeige ich euch hier also was es bei uns zu Steak, Tofu Würstchen, Gemüsespieße Lachs & Co so gibt. Und es kann durchaus passieren, dass die Bilder dazu nicht ganz so gestylt sein werden wie sonst, denn wenn der Grill einmal an ist muss die Sache mit dem fotografieren wahnsinnig schnell gehen, sonst kann es hier schon mal Stress geben 🙂

Wenn wir eine Grillparty veranstalten oder zum Grillen eingeladen sind, mache ich am liebsten eine bunte Mischung aus Dips, Salaten, verschiedenen Grillbutter Varianten oder Salsas und versuche dabei immer auf einen guten Mix zwischen Klassikern und ausgefallenen Rezepten zu achten, so bin ich immer auf der sicheren Seite, das für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Meinen allerliebsten Pastasalat mit Antipasti und Mozarella habe ich vor ein paar Tagen schon hier für euch online gestellt und das Rezept für einen unheimlich leckeren Couscous Sala mit Feta, Mango, Kichererbsen und Avocadocreme, der auch immer ein echter Renner ist findet ihr hier!

Was ich euch auch sehr ans Herz legen kann ist dieser super schnelle und geniale Brokkolisalat mit Apfel, Paprika, Sonnenblumenkernen, Feta und fruchtigem Feigensenfdressing! Zum Reinlegen!!

Heute gibt´s für euch aber 4 neue Rezepte für Beilagen, die meiner Meinung nach auf keiner Grillparty fehlen sollten.

1.Meinen jahrelang bewährten und köstlichen go-to Kartoffelsalat

IMG_0365

2. Eine leckere und leichte Mango-Blackbean Salsa

IMG_0380

     3. Ein easy peasy Tzatziki Rezept

IMG_0384

 

 4. Einen ganz schnellen und sommerlichen grünen Salat mit Heidelbeeren, Ziegenkäse Mandeln, Walnüssen, Zwiebelchen und einem Hammer Rhabarber Senf Dressing

IMG_0390

Klingt doch schon mal ganz gut, oder was meint ihr?

Das schöne an diesen Rezepten ist, dass ihr, (die Koch- und Ziehzeit  für den Kartoffelsalat nicht einberechnet ) maximal 40 Minuten braucht um alles fertig zu bekommen. Und auch das dauert nur so lange weil das Kartoffelschälen doch recht aufwendig sein kann 🙂

Also ihr Lieben, ab in die Küche, wenn ich mir nämlich das Wetter heute so anschaue weiß ich schon was es heute Abend gibt 🙂

Im Laufe der Woche geht es übrigens weiter mit nicht weniger als 5 genialen Gerichten, die eurem Barbecue das gewisse etwas geben, also schaut unbedingt vorbei!

Was darf eigentlich auf eurer Grillparty auf keinen Fall fehlen?

Ich freue mich über jegliche Inspiration 🙂

Ach ja und noch ein kleiner Tipp:

Statt Brot kann man zum Grillen auch ruhig mal ein paar Soft-Tortilla Wraps mitbringen! Passt besonders toll wenn man ein paar Salsas oder Guacamole im Gepäck hat 🙂

Alles Liebe, Eni

IMG_0382

4 köstliche Beilagen, die auf keiner Grillparty fehlen sollten
Zitronig frischer Lieblingskartoffelsalat

Zutaten:

  • 1,5 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 300 ml heiße , kräftige Gemüsebrühe
  • 1 EL Essig (lieber zuerst etwas zu wenig und nachher nochmals abschmecken)
  • 4 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 gestrichener EL mittelscharfe Senf
  • 1-2 TL Zucker oder Honig
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • Saft einer halben Limette

Zubereitung:

  • Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln darin inklusive Schale weich kochen.(Kochzeit hängt von der Größe der Kartoffeln ab, normalerweise rechne ich bei großen Kartoffeln etwa 30-40 Minuten ein)
  • Die fertigen Kartoffeln abgießen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und noch lauwarm pellen und in etwa 0,-1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden oder, noch besser,hobeln.
  • In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe erhitzen. Essig, Senf, Öl  und Zucker dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren.
  • Nun die Kartoffeln mit 1-2 Prisen Salz und Pfeffer würzen, Zwiebelringe dazugeben und mit der heißen Brühe-Mischung übergießen.
  • 1-2 Stunden durchziehen lassen und mit Limettensaft ,Salz , Pfeffer und evtl. noch etwas mehr Essig abschmecken.
Würzige Mango-Blackbean Salsa

Zutaten:

  • 1 reife Mango, geschält und gewürfelt
  • 200 g Cherrytomaten, halbiert
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringen
  • 1 Dose schwarze Bohnen oder optional Kidneybohnen, abgetropft und kurz mit Wasser abgespült
  • 1 große Knoblauchzehe, feingehackt
  • 1 kleine rote Chilli ( optional), feingehackt
  • ein paar Stängel Koriander oder Petersilie und wer mag Minze, feingehackt
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Apfelessig
  • Saft und Abrieb einer kleinen Limette
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL brauner Zucker

Zubereitung:

  • Mango, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Bohnen,gehackte Kräuter,Limettenabrieb, Knoblauch und Chilli in eine Schale geben und kurz verrühren und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  • Öl,Apfelessig, Zucker und Limettensaft in einer Tasse verrühren und dazugeben.
  • Alles gut verrühren und optimalerweise 1-2 Std. ziehen lassen ( geht aber auch so 🙂 )
Easy-Peasy Tzatziki
  • 500 gr griechischer Joghurt min 10% Fett
  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen.
  • 1/2 Salatgurke.
  • 2 EL gutes Olivenöl
  • 1 EL Weissweinessig
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

  • Die Gurke schälen und grob reiben.
  • Die Gurke in ein feines Sieb geben, etwas salzen, gut und ca.30 Minuten stehenlassen, damit das überschüssige Wasser der Gurke abtropfen kann.
  • Knoblauch schälen, und feinhacken oder durch Presse drücken
  • Nun die Gurke, den Knoblauch, Öl, Essig, Salz und Pfefferzum Joghurt geben und gut vermischen. Mit Zitronensaft und wenn nötig noch etws mehr Salz & Pfeffer nachwürzen und am besten noch 1-2 Std im Kühlschrank ziehen  lassen.

 

 Sommerlichen grüner Salat mit Heidelbeeren, Ziegenkäse, Mandeln, Walnüssen, Zwiebelchen und einem Hammer Rhabarber Senf Dressing

Zutaten:

  • 2 Salatherzen ( Römersalat oder Alternativ 1 Packung Feldsalat)
  • 150 g Heidelbeeren
  • 100 g Ziegenkäse oder Feta
  • 80 g gemischte Nüsse
  • 1 kleine rote Zwiebel

Für das Dressing:

  • 100ml Rhabarbersaft ( alternativ schmeckt auch Apfelsaft)
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • 1 EL Balsamicocreme ( Creme!!!)
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Den Salat putzen, vom Strunk entfernen, waschen und schleudern.
  • Die Zwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden.
  • In eine Salatschüssel geben und mit Beeren, Nüssen bestreuen.
  • Den Ziegenkäse grob darüber zerbröseln und die Zwiebelringe dazugeben.
  • Für das Dressing alle Zutaten in ein Marmeladen oder Weckglas geben. Deckel drauf, ordentlich schütteln und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Das Dressing am besten kurz vor dem Servieren über den Salat geben.
  • Optional kann man auch noch Avocado Würfel, Cherry Tomaten, knusprigen Bacon, Brotcroutons oder was auch immer euch noch einfällt zum Salat dazugeben!

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen