Food & Drinks Lifestyle & Inspiration Recipes

Power-Gerichte für den Alltag – mit 5 Rezepten fit durch den Tag

28. Mai 2018

Enthält Werbung//

Auf den meisten Bildern, die ihr Online von mir zu Gesicht bekommt sieht es nicht so aus, aber schlaflose Nächte, Müdigkeit und Abgeschlagenheit gehören für mich inzwischen zur Tagesordnung. Irgendwie haben meine Kinder (zumindest die zwei Kleinen) das Prinzip mit dem Durchschlafen  immer noch nicht so ganz verstanden und manchmal habe ich das Gefühl, dass Matilda und Leo schlaftechnisch näher an einem Neugeborenen als an ihren immerhin schon  4 und 2 Jahren sind.

Tatsächlich ist kontinuierlicher Schlafmangel (und ich denke davon kann man nach 6 Jahren durchaus sprechen) und ein randvoll gepackter Alltag eine nicht zu unterschätzende Sache, die sich lange Zeit wie eine Art negativer Dominoeffekt durch meinen Alltag gezogen hat. Was mit Stimmungsschwankungen und Gereiztheit angefangen hat, hat sich bei mir in den letzten Jahren auch vermehrt als Konzentrationsschwäche, extreme Vergesslichkeit und ziemlich hohe Anfälligkeit für Krankheiten gezeigt.

Meine Haut wurde schlechter und durch stressbedingtes Essen habe ich immer wieder ein paar Kilos zu und wieder abgenommen.

2015 habe ich meinen Instagram Account “ Enieatspretty“ ins Leben gerufen und mich zum ersten Mal wirklich gründlich mit dem Thema“ Gesunder Ernährung“ auseinander gesetzt und was diese für den Körper alles leisten kann. Natürlich wird man sein ganzes Leben gewisser Weise darauf getrimmt, dass Vollkornprodukte gut für einen, industrieller Zucker, Schokolade und Weißmehl eher Teufelszeug und das Gemüse und Obst quasi Lebenselixier sind.

IMG_3047

Und trotzdem ist es gerade in stressigen Zeiten oft unheimlich schwer ernährungstechnisch vernünftige und gesunde Entscheidungen zu treffen. Ich glaube jeder weiß, wie gut ein Schokoriegel oder eine riesen Portion Pommes mit Mayo nach einem bescheiden Tag schmeckt. Das Problem ist nur, das das Vergnügen meist von kurzer Dauer ist und das man seinem Körper damit nicht sonderlich viel Unterstützung liefert, toller Geschmack hin oder her.

Natürlich ist es nicht so, dass man Schlafmangel, Stress & Co mit ein bisschen Quinoa und Salat wegzaubern kann, tatsächlich können wir unseren Körper mit gesunder, nährstoffreicher Ernährung fitter, widerstandsfähiger und stabiler machen können. Ist unser Körper ausreichend mit Vitalstoffen versorgt kann er Stresssituationen viel mehr entgegensetzen.

Auf meinem Blog findet ihr ja neben gesunden Gerichten auch einen ganzen Haufen Soulfood, das manchmal kalorientechnisch und auch was Nährstoffe angeht jenseits von Gut und Böse ist, aber um ehrlich zu sein ist das nicht das was ich regelmäßig esse. Am Wochenende schlage ich gerne mal über die Strenge, aber grundsätzlich versuche ich mich im Alltag so ausgewogen wie möglich zu ernähren. Besonders wichtig ist mir jedoch das es schmeckt! Glaubt mir, ich würde wirklich jedes noch so hochgelobte Superfood oder Gemüse in der Ecke liegen lassen, wenn es geschmacklich absolut nicht mein Fall ist.  Denn das ist für mich die Grundvoraussetzung das mit der gesunden Ernährung dauerhaft durchzuziehen: Sie muss lecker sein, Spaß machen und soll sich nicht nach Verzicht anfühlen.

Ob das geht?

Und wie das geht!

Deswegen habe ich euch heute  eine Art „What I Eat in a Day“ zusammengestellt, mit jeder Menge leckerer, nährstoffreicher Rezepte, wie ihr gesund, abwechslungsreich, satt und garantiert glücklich durch den Tag kommt.

IMG_9966

Aber auch außerhalb des Tellers kann man einiges tun um seinen Körper dabei zu unterstützen leistungsfähiger und vitaler zu werden.

Der Nährstoffspezialist Centrum, (dessen Präparate ich übrigens auch schon in meinen Schwangerschaften zu mir genommen habe und mit denen ich bisher super Erfahrungen gemacht habe) hat gezielt für  körperlich erschöpfende und hektische Alltagsphasen ein tolles Präparat entwickelt, nämlich  Centrum „Vital Fokus“. Der spezifische Komplex aus B-Vitaminen unterstützt mit den Vitaminen Thiamin und Riboflavin nicht nur das Nervensystem, sondern trägt mit Vitamin B6 und B12 zur Verringerung von  Müdigkeit und Erschöpfung bei. (Das Präparat kommt in praktischer Stickform daher und findet somit auch in der kleinsten Business Bag und in der vollbepacktesten Windeltasche ein Plätzchen.)

Und falls ihr es noch nicht gewusst habt, es handelt sich bei den  in Centrum  „Vital Fokus“ enthaltenen  B-Vitaminen übrigens um sogenannte wasserlösliche Vitamine. Diese sind für den Körper unheimlich wichtig, können aber nur schlecht gespeichert werden und sollten daher regelmäßig über die Nahrung zugeführt werden. Daher hab ich auch besonders darauf geachtet, in jedes meiner Rezepte B- Vitamin-reiche Lebensmittel einzubauen, damit ihr für alle Lebenslagen maximal gerüstet seid 🙂 *

 

Frühstück

IMG_9781

Chia-Cashew Bircher mit Beeren und Erdnussbutter

Zutaten : 

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 3 EL Chiasamen
  • 3/4 Tasse Joghurt( als pflanzliche Alternative z.B. Soja, Kokos oder Süßlupinen Joghurt)
  • 200 ml Milch, z.B. Kokos-Reismlich
  • 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1  EL Erdnussmus
  • 50 g Beeren
  • Pekannüsse

Zubereitung:

  • Die Haferflocken, Chiasamen und Nüsse mit Agavendicksaft,Joghurt und Milch gut vermischen. In eine Schale oder Weckglas geben und über Nacht bzw. mind.3 Std abgedeckt im Kühlschrank quellen lassen
  • Mit Erdnussmus beträufeln und mit Nüssen und Beeren servieren.

Snack für den kleinen Hunger

IMG_3037

Roggen Toasties mit Avocado-Creme

Zutaten:

  • 1 Scheibe Roggenbrot
  • 1/2 Avocado
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Basilikum oder Koriander
  • Optional: Chilliflocken, Dukkah

Zubereitung:

  • Das Brot toasten
  • In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, schälen und mit einer Gabel gründlich zerdrücken.
  • Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und das Brot damit bestreichen.
  • Mit Kräutern und eventuell Chilliflocken oder Dukkah bestreuen und genießen.

Mittagessen

IMG_9955

Brokkoli Salat mit Paprika, Apfel, Feta und Sonnenblumenkernen

Zutaten:

  • 250 g Brokkoli, in Röschen
  • 1 Paprika, rot, in Stücken
  • 1 Apfel, geviertelt und entkernt
  • 45 g Sonnenblumenkerne
  • 15 ml Olivenöl
  • 15 ml Apfelessig
  • 1 EL Honig
  •  1 EL Dijon Senf
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 80 g Feta

Zubereitung:

  • Alle Zutaten bis auf den Feta in einen Food Processor geben und eta 5-10 Sekunden pulsieren bzw. bis alle Zutaten kleingehackt sind.
  • Den Feta über dem Salat zerbröseln und servieren.

 

Nachmittagssnack

img_5719
Veganes Bananen-Walnussbrot
  • 4 mittelgroße reife Bananen + 1 halbe Banane,längs halbiert zur Deko
  • 250 g Mehl
  • 70 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL neutrales Öl
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Walnüsse

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 185 Grad Celsius vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  • Alle Zutaten, bis auf  Nüsse und die Banenhälfte in einen Mixer geben und auf höchster Stufe etwa 45 Sekunden zu einem ein dickflüssigen Teig mixen.
  • Nüsse dazugeben und kurz unterheben.
  • Den Teig in die Kastenform geben und die längs halbierte Banane auf den Teig legen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 45-50 Min backen für die letzten 10 Minuten evtl, mit Alufolie bedecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird.

 

Abendessen

IMG_9157

Quetschkartoffeln mit grünem Hummus

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln (Drillinge)
  • 3 EL Öl
  • Knoblauchpulver
  • Paprikapulver, scharf
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 gr. Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Avocado
  • 1 kleiner Bund Minze
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • Saft und Abrieb einer halben Limette
  • 2 EL Öl
  • etwas Kichererbsenlake

Zubereitung:

  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und Kartoffeln hinzugeben und etwa 20-25 Min kochen bis die Kartoffel schön weich sind.
  • Währenddessen den Ofen auf 230 Grad Celsius  Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Frühlingszwiebel, Minze, Petersilie und geschälte Knoblauchzehe grob zerhacken und mit Kichererbsen, Avocado, Öl, Limettensaft und Abrieb in einen Mixer geben und feinpürieren. Nach und Nach ein bisschen Kichererbsenlake dazugeben bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist.
  • Nun die Kartoffeln abgießen und kurz auskühlen lassen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Kartoffeln mit etwas Abstand auf das Backblech legen und mit der flachen(sauberen) Hand vorsichtig flachdrücken.(Wenn die Kartoffeln zu heiß sind evtl. ein Küchenkrepp über die Kartoffeln geben. Die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer, Knoblauch-und Paprikapulver bestreuen und mit Öl beträufeln.
  • Im Ofen etwa 20-25 Min bzw. bis zur gewünschten Bräune backen.
  • Nach dem Backen mit Dukkah bestreuen und mit dem Avocado-Minz Hummus servieren.

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Centrum

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply 4 köstliche Beilagen, die auf keiner Grillparty fehlen sollten - No Taste Like Home-A Food, Family and Lifestyle Blog 6. Juni 2018 at 14:27

    […] ich euch auch sehr ans Herz legen kann ist dieser super schnelle und geniale Brokkolisalat mit Apfel, Paprika, Sonnenblumenkernen, Feta und fruchtigem Feigensenfdressing! Zum […]

  • Kommentar verfassen