Breakfast & Brunch Food & Drinks Lunch & Dinner

Frühlingshafte Möhren-Feta Quiche mit Erbsen und Kräutern

5. März 2018
IMG_9725

Ich traue es mich ja kaum zu sagen,(aus lauter Angst er würde wieder den Rückzug antreten) aber ich glaube der Frühling ist endlich da!!!

Und weil mir das nach den letzten Wochen klirrender Kälte und eisiger Temperaturen so, so den Tag versüßt hat, dachte ich mir ich schiebe zur Feier des Tages eine richtige Frühlingsquiche in den Ofen. Mit knackigem Gemüse, frischen Kräutern und einem cremigen Feta Guss. So mag ich sie nicht nur am liebsten sondern mache ich sie schon seit Jahren, denn diese Möhrenquiche war eines der ersten Gerichte,an das ich mich in jungen Jahren (also so mit 15 oder 16) herangewagt habe. Also so mit Teig selber machen und allem drum und dran. Ich hatte es damals bei der Mama einer Freundin probiert und für so lecker befunden, dass ich es noch am selben Nachmittag zuhause nachbacken musste.

IMG_9731

Im Laufe der Jahre hab ich noch etliche Varianten ausprobiert, mit Spinat, rote Beete, Kürbis, Lauch, Zucchini und Pilzen, aber diese hier mag ich irgendwie besonders gern. Ob das nun an ihrem Nostalgiefaktor liegt oder an dem tollen Zusammenspiel von knackig-süßlichen Karotten und Erbsen, frischer aromatischer Kräuter und dem leicht würzigem Feta, das kann ich euch auch nicht so genau sagen. Aber was ich euch sagen kann ist das diese Quiche wirklich unfassbar leicht gemacht ist und wirklich unschlagbar lecker schmeckt.

IMG_9745

Den Teig habe ich übrigens ( Schande über mein Haupt) nicht selbst gemacht sondern nur selbst gekauft. Seit es von der Fertigteigmarke Tante Fanny( keine Werbung!) Quicheteige nicht nur in rechteckig, sondern auch in rund gibt, bin ich endgültig umgestiegen. Der Teig schmeckt wirklich wahnsinnig gut und hat im Vergleich zu selbstgemachten den Vorteil, dass er überall gleich dick ist. Irgendwie habe ich ´kein Händchen für gleichmäßiges Ausrollen und hatte schön öfters das Problem, das mein Teig nicht überall durch war. Außerdem ist es eine wirklich geniale Alternative wenn man mal ganz fix und ohne großen Aufwand für Gäste oder einfach nur für das Abendessen eine leckere Quiche zaubern möchte. Den Boden braucht ihr übrigens weder einstechen, noch vorbacken, er wird auch so schön knusprig und kein bisschen speckig.

Viel Spaß beim Nachbacken,

Eni

IMG_9754

 

Frühlingshafte Möhren-Feta Quiche mit Erbsen und Kräutern

Zutaten:

  • 1 Packung runder Quiche Teig (Tante Fanny)
  • 3 mittelgroße Möhren, geraspelt
  • 80 g Erbsen( TK)
  • 3 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • 100g girechischer Joghurt
  • 50 g Gouda, gerieben
  • 100g Feta
  • 1 kleiner Bund Petersilie und Schnittlauch
  • Abrieb einer halben Limette
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Kümmelpulver
  • 1 TlL Knoblauchpulver oder 1 große, frische Knochlauchzehe, gepresst

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 210 Grad Celsius Ober/Unterhitze vorheizen
  • Eine runde Tarteform mit etwas Butter einfetten, den Teig vorsichtig entrollen und in die gefette Form drücken
  • Die geraspelten Karotten, Erbsen und gehackte Kräuter auf dem Teig verteilen
  • In einem Meßbecher Sahne, Joghurt, Eier, Gouda, zerbröselten Feta, Limettenabrieb, Kümmel und Knoblauchpulver gründlich verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen  und den Guss gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen.
  • Die Quiche etwa 25 Minuten goldgelb backen.
  • Am besten schmeckt sie leicht abgekühlt mit etwas Joghurt und Schnittlauch.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen