Breakfast & Brunch Food & Drinks Sweets from the oven

Schokoladen-Pekannuss-Banana Bread

25. Februar 2018
IMG_9586

Von allen Rezepten, die ich bisher auf meinem Blog veröffentlicht habe ist mein veganes Bananenenbrot bis heute das mit Abstand  beliebteste.

Das mag zum einen daran liegen, dass Bananenbrot irgendwie fast jeder mag und zum anderen aber auch, weil es wirklich das einfachste, schnellste und unkomplizierteste Rezept ist,das man sich so vorstellen kann. Es ist quasi idiotensicher und solange man sich an die Mengenangaben und Temperatur hält kann hier wirklich nichts schief gehen 
IMG_9579

Alle Zutaten bis auf Nüsse und Schokolade kommen in einen Mixer, werden auf höchster Stufe kurz durchgemixt und voila-schon kann der Teig im Backofen verschwinden um eine dreiviertel Stunde später als perfekt fluffiges, auf der Zunge zergehendes schokoladig-nussig, leicht zimtiges Banenbrot zurückzukehren.

Ich gebe zu, auf dieses Rezept, bzw.  die Zubereitungsweise bin ich tatsächlich nur aufgrund von  absoluter Faulheit gekommen . Ich hatte ein paar braune Bananen zuhause, die der Mann eigentlich schon in den Müll werfen wollte, aber überhaupt keine Lust den Schneebesen zu schwingen, die Bananen umständlich mit der Gabel zu zerdrücken, geschweige denn einen Haufen Schüsseln oder Besteck zu spülen und so ist auf gut Glück einfach mal alles in den Mixer gewandert.

Ein glücklicher Unfall oder Zufall oder wie auch immer man es nennen mag, auf alle Fälle bin ich jedes Mal auf´s neue begeistert, wie toll dieses Bananenbrot trotz wirklich minimalem Aufwand funktioniert. Nicht mal Eier, Milch oder Butter braucht ihr dafür, da die Bananen einfach wahnsinnig gut binden.

IMG_9575

Für dieses Brot hab ich mein Grundrezept jedenfalls ein bisschen abgeändert und noch eine gute Handvoll dunkle Schokolade und Pekannüsse dazugegeben und die Banane oben drauf, die eigentlich nur zur Deko dient, hat noch ein Esslöffelchen Honig abbekommen. Dadurch entsteht beim Backen eine mega leckere honig-karamellige Schicht, die dem Bananenbrot quasi den letzten Schliff verleiht.So so so gut! Und das die Schokolade und die Nüsse ganz herrlich dazu passen brauche ich euch wahrscheinlich gar nicht erst zu erzählen!!  Als Veganer könntet ihr den Honig natürlich auch gegen Ahornsirup oder braunen Zucker tauschen!

 

 

IMG_9598

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Eni

IMG_9595

 Schokoladen- Pekannuss Banana Bread

Zutaten:

  • 4 mittelgroße reife Bananen + 1 halbe Banane,längs halbiert zur Deko
  • 250 g Mehl
  • 70 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL neutrales Öl
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gehackte dunkle Schokolade
  • 100 g Pekannüsse
  • 1 EL Honig zum karamellisieren

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 185 Grad Celsius vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen.
  • Alle Zutaten, bis auf  Schokolade,Nüsse,die Banenhälfte und den Honig in einen Mixer geben und auf höchster Stufe etwa 45 Sekunden zu einem ein dickflüssigen Teig mixen.
  • Schokolade und Nüsse dazugeben und kurz unterheben.
  • Den Teig in die Kastenform geben und die längs halbierte Banane auf den Teig legen und mit Honig beträufeln.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 45-50 Min backen für die letzten 10 Minuten evtl, mit Alufolie bedecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ela 27. Februar 2018 at 09:37

    Liebe Eni, das sieht ja wirklich köstlich aus! Bananenbrot geht sowieso immer 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

    • Reply Eni 27. Februar 2018 at 21:33

      Liebe Ela, vielen, vielen Dank 🙂 Und ich bin absolut deiner Meinung- Bananenbrot geht wirklich immer! Gib mir gern Bescheid, falls du es mal ausprobierst!
      Viele liebe Grüße,
      Eni

    Kommentar verfassen