Dips & Spreads Food & Drinks Vegan

Süßkartoffel-Satay Fritten

16. Februar 2018

Seit Dienstag ist bei uns die Küche kalt geblieben. Irgendwie hatte ich mir einen fiesen Magen Virus zugezogen, der mir komplett den Appetit verdorben hat. Sowas passiert mir ja höchstens einmal alle 5 Jahre, denn essen gehört definitiv zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Nicht mal am Valentinstag konnte ich mich zu mehr als einer Buchstabensuppe aufraffen, obwohl der Mann überaus motiviert unsere komplette Jamie Oliver Kochbuch Sammlung durchforstet hat, um mich mit einem tollen Abendessen zu überraschen. Noch so eine Sache, die sich, mit Ausnahme von Pfannkuchen, höchstens alle 5 Jahre mal ereignet, deshalb hoffe ich stark, dass aufgeschoben nicht aufgehoben ist und ich nicht erst 2023 wieder in den Genuss eines eigens für mich gekochten Dinners komme. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, nicht wahr?

IMG_9404Hätte mir mein Magen nicht so einen elendigen Streich gespielt, dann hätte ich mir vermutlich irgendwas mit Pommes gewünscht. Denn Pommes führen auf direktem Weg mitten in mein Herz. Vergesst Blumen oder Pralinen, ein Teller voll Pommes sagt mehr als tausend Worte.(Vor allem weil mein Mann nämlich keine mag! Die passen nicht in seinen O-Ton : Nutrition Plan.. Was da los ist? Keine Ahnung!!!) Da wir schon bei Geschenkideen sind: Zu einem Wochenendtrip nach Paris, würde ich übrigens auch nicht Nein sagen. Nur mal so in den Raum geworfen. Aber zurück zu den Pommes!

IMG_9402

Zum Glück sind Süßkartoffeln aber wieder eine ganz andere Geschichte und passen ganz hervorragend in seinen Nutrition Plan, (wozu man auch immer sowas braucht), also treffen wir uns gerne hin und wieder in der Mitte auf einen großen Teller Süßkartoffeln Fritten mit Erdnussbutter Soße, oder auch Satay wie der Food Fachmann sagt. Satay Soße ist nicht nur um einiges gesünder als Ketchup und Mayo, sondern gehört seit unserem  Trip nach Amsterdam, wo es Pommes mit Erdnusssoße ja an jeder Ecke gibt, ganz fest in unser Dipping Repertoire.

IMG_9401

 

Die Süßkartoffelpommes kaufe ich übrigens am liebsten schon fertig. Edeka und Bofrost haben da wirklich gute TK Pommes, die auch im Backofen richtig schön knusprig werden. Auch bei Kaufland habe ich in der Gemüseabteilung (Kühlregal) vakuumverpackte Süßkartoffeln gesichtet, die bereits geschält und gestiftelt sind, wenn ihr,so wie ich, keine Lust auf Schälen und schnippeln habt. Die Erdnusssoße könnt ihr allerdings getrost selber machen. Die ist schneller gemixt als ihr kucken könnt. Zu Erdnussbutter kommt bei mir immer noch etwas Ingwer, Knoblauch, Sesamöl, Limettensaft, Sojasauce, ein bisschen Ahornsirup und Chilli. Dann noch ein paar Tomaten, gestiftete Gurken, Koriander und geröstete Erdnüsse über eure Fritten und zack habt ihr täuschend echtes  Streetfood  Feeling in euren eigenen vier Wänden. Tja, so lecker können Kompromisse sein 🙂

Viel Spaß beim nachkochen,

Eni

Süßkartoffel-Satay Fritten

Zutaten:

  • 350g- 500g Süßkartoffelpommes aus dem TK-Fach

Für die Satay Sauce:

  • 3 gehäufte EL Erdnussbutter bzw. Mus
  • 2 EL cremige Kokosmilch oder Sahne
  • 1 TL Sesamöl(geröstet)
  • 1-2 TL Soja Sauce
  • 2 TL Brauner Zucker oder Ahornsirup
  • Saft und Abrieb von einer halben Limette
  • 1 kl. Knoblauchzehe,gerieben
  • 1-2 cm Ingwer,feingehackt
  • geröstete Erdnüsse nach Bedarf
  • etwas Minze und Koriander
  • 7-8 Cherry Tomaten, geviertelt
  • 1 Snackgurke bzw. ein kleines Stück Gurke in feinen Streifen

Optional:

  • Chilliflocken
  • Schwarzer Sesam

Zubereitung:

Den Ofen auf 230 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Pommes auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen

Während die Pommes im Ofen sind ,die Satay Soße zubereiten.

Dafür alle Zutaten in einen Mixer geben und alles etwa 30 Sekunden cremig mixen.Wem die Soße zu salzig ist kann noch etwas mehr Ahornsirup oder Kokosmilch dazugeben, wem sie zu süßlich erscheint noch ein wenig Sojasauce.

Die Pommes aus dem Ofen nehmen, auf einen großen Teller geben und mit der Satay Sauce großzügig beträufeln.

Koriander, Erdnüsse, geviertelte Tomaten, Grukenstifte und evtl. Chilliflocken und schwarzen Sesam darüber verteilen und servieren.

Passt übrigens auch toll zu Burgern !

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen