Breakfast & Brunch Dips & Spreads Food & Drinks

Gesunde Walnuss Schokocreme oder auch Brownieglück für´s Brot

14. Februar 2018

Nutella aus dem Laden esse ich eigentlich schon seit einer ganzen Weile nicht mehr. Der Nachteil daran, wenn man sich nämlich anfängt gesünder zu ernähren ist das einem bestimmte Sachen plötzlich nicht mehr schmecken. Wenn ich mir heute etwas kaufen will, was mir einigermaßen schmeckt gibt es daher zwei Möglichkeiten: Für gute Qualität etwas tiefer in die Tasche greifen oder selber machen.

Hach ja,was waren das für Zeiten als man sich einfach noch mit absolutem Hochgenuss jeden Mist reinhauen konnte. Schokobananen fand ich früher zum Beispiel immer super. Die mit 0% echtem Bananenanteil versteht sich. Oder den guten Sangria für 79 Cent für den 2 Liter Tetrapack. Flammende Herzen und Katzen Zungen gingen auch immer gut.

Am Härtesten hat es mich aber mit Nutella getroffen. Die gute alte Nutella. Auf die war einfach immer Verlass. Bis ich nach einer 30-tägigen „I Quit Sugar“ Kur um Schlag Mitternacht auf die Idee kam, meine erfolgreiche Zuckerabstinenz mit ein paar Löffelchen meiner liebsten Nuss Nougat Creme zu belohnen.

Mit dem was dann nämlich kam, hätte ich nicht mal in meinen kühnsten Träumen gerechnet.

Sie schmeckte mir einfach nicht mehr. Die Nutella.

Meine Nutella.

Schon von einem halben Löffel war mir schlecht und ich hatte das ungute Gefühl meine Zähne würden zusammenkleben.

IMG_0492

Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich das einfach so hingenommen hätte. Ich bin da nämlich einer dieser 100 % Menschen. Jetzt nicht unbedingt was Pünktlichkeit oder Ordentlichkeit angeht. Da müssen schon mal 10% reichen. Aber wenn ich was gut finde, wenn ich etwas wirklich, wirklich liebe, dann ziemlich obsessiv und meistens für immer.

Wenn es Nutella im Laden nur in zuckersüß gibt, dachte ich mir, mache ich hald einfach selber eine. Und weil ich nachts um 12 schlecht losgehen konnte um mir Haselnüsse zu kaufen musste ich notgedrungen auf Walnüsse zurückgreifen die ich noch im Vorratsschrank hatte.

IMG_0504

Beste Entscheidung überhaupt. Und obwohl sich dieser Nutella Verschnitt mit Walnüssen, Kakao und Ahornsirup mit absolut reinem Gewissen das Prädikat „Ziemlich gesund“ auf die Flagge schreiben kann, freue ich mich sagen zu können, das sie kein bisschen gesund schmeckt. Im Gegenteil, verboten lecker schmeckt sie!

Der Geschmack und die Konsistenz erinnern nämlich sehr stark an dekadenten Brownie Teig. Und wann hat man schon die Möglichkeit sich Brownieteig auf´s Brot zu schmieren?

Richtig! Genau jetzt! Hier kommt nämlich schon das Rezept!

IMG_0509

Gesunde Walnuss Schokocreme oder auch Brownieglück für’s Brot

Zutaten:

  • 250 g Walnüsse ( geröstet)
  • 55 g dunkler Kakao
  • 50 ml Ahornsirup
  • 3 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch(z.B. Mandel, normale Kuhmilch tut es auch)

Zubereitung:

  • Die Walnüsse in einer Pfanne leicht anrösten und kurz auskühlen lassen. Diesen Schritt solltet ihr keinesfalls auslassen,da sich durch das Rösten das Öl aus den Walnüssen besser austreten kann.
  • Die Walnüsse in einer Leistungsstarken Küchenmaschine 2-3 Min auf höchster Stufe zu Nussbutter cremig mixen. Das kann je nach Stärke des Mixer´s etwas länger dauern.
  • Ist die Butter glatt und cremig, die restlichen Zutaten hinzufügen und weitere 2-3 Minuten mixen, bis sich alles gut verbunden hat.
  • Je nach Leistungsstärke des Mixer’s muss man das Gerät während dem Mixvorgang immer wieder mal kurz pausieren, damit er nicht überhitzt.
  • Die Creme in ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren (oder am Besten direkt aus dem Mixer löffeln 😉

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen