Food & Drinks Lunch & Dinner Vegan

(Quetsch)Patas Bravas mit Avocado Minz Hummus

7. Februar 2018
IMG_9161-2

Es gibt ja Leute die sind Team Nudeln und dann gibt´s Leute die sind Team Kartoffeln. Und obwohl ich Pasta wirklich heiß und innig liebe gehört mein Herz definitiv den Knollen. Pommes, Kartoffelpüree, Rösti, Gratin, Bratkartoffeln oder spanische Tortilla. Ich glaube ich könnte bis zum Ende meiner Tage Kartoffeln verdrücken ohne das es mir zum Hals raushängen. Kartoffeln sind für mich wahre Verwandlungskünstler, allerbestes Notfallessen und echtes Seelenfutter. Während die einen ihre Tiefpunkte mit einer riesen Portion Cookie Dough Ice Cream von Ben & Jerries bekämpfen (auch keine schlechte Wahl) schiebe ich mir am liebsten ein großes Blech Kartoffeln in den Ofen. Allein der Duft von gerösteten Knoblauch und Gewürzen reicht schon aus um wahre Glücksgefühle in mir auszulösen. Die krossen Kartoffeln tun noch ihr übriges.

Vor kurzem habe ich kartoffeltechnisch jedenfalls mal was Neues ausprobiert. Smashed Potatoes, die zuerst weichgekocht, dann plattgedrückt und schließlich im Ofen gebacken werden. Nach den vielen Instagram Food Bildern zu urteilen sind die ja gerade ziemlich im Trend.  Man kann sie im übrigen auch ganz unhipstermäßig Quetschkartoffeln nennen. Klingt jetzt zwar irgendwie nicht wirklich glamourös ABER lasst euch nicht täuschen. Die Dinger sind der Knaller!!!!

IMG_9185

Wer also knusprige Kartoffeln mag, wird diese hier vergöttern und nein, ich übertreibe definitiv nicht!!Stellt euch mal vor: cremig, weiche Kartoffeln, umhüllt von einer knusprig goldbraunen Knoblauch-Paprika Kruste(erinnert vom Geschmack her verdächtig an meine heißgeliebten Patatas Bravas die auch mit ganz viel Knoblauch und Paprika gewürzt werden, ergo der Name), dazu eine frischer Avocado-Minz Hummus. Hach ja.

DAS ist definitiv das Zeug aus dem Träume gemacht sind. Na meine zumindest 🙂

IMG_9156

Vielleicht stellt ihr euch jetzt die Frage, warum die Kartoffeln nicht einfach in Wedges schneiden und ab damit in den Ofen, anstatt sich das ganze Tamtam mit kochen, plattdrücken und backen zu geben?

Könnte man schon machen, aber dann würde euch definitiv eine ganze Menge super krosse Knusprigkeit entgehen. Was ziemlich verheerend wäre, denn genau das ist ja der Grund warum wir Ofenkartoffeln so lieben, oder nicht?

Je platter also die Kartoffel desto größer die Knusperfläche . Je mehr Knusper desto besser. Klingt logisch, oder?

Aber lassen wir einfach Bilder sprechen, wollen wir?

IMG_9161-2

Na, ist das knusprig oder was????

Also,ich könnte ja schon wieder!!! Die sind aber auch verboten lecker!!

Wer übrigens keine Lust auf den Hummus hat, weil keine Zeit/will die Kartoffeln sofort ausprobieren hab aber keine Kichererbsen da/ oder mag grundsätzlich keinen Hummus (existiert so jemand tatsächlich?) , der kann natürlich auch auf Kräuterquark, Sour Cream oder meinetwegen auch auf Ketchup und Mayo zurückgreifen. Oder auch sehr genial: Knoblauchbutter. Von Knoblauch kann man ja nie genug haben. Oder einfach nur Butter. Wie auch immer.Euch fällt schon was ein 🙂

IMG_9157-2

(Quetsch)Patas Bravas mit Avocado Minz Hummus

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln (Drillinge)
  • 3 EL Öl
  • Knoblauchpulver
  • Paprikapulver, scharf
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 gr. Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Avocado
  • 1 kleiner Bund Minze
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • Saft und Abrieb einer halben Limette
  • 2 EL Öl
  • etwas Kichererbsenlake

Zubereitung:

  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und Kartoffeln hinzugeben und etwa 20-25 Min kochen bis die Kartoffel schön weich sind.
  • Währenddessen den Ofen auf 230 Grad Celsius  Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Frühlingszwiebel, Minze, Petersilie und geschälte Knoblauchzehe grob zerhacken und mit Kichererbsen, Avocado, Öl, Limettensaft und Abrieb in einen Mixer geben und feinpürieren. Nach und Nach ein bisschen Kichererbsenlake dazugeben bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist.
  • Nun die Kartoffeln abgießen und kurz auskühlen lassen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Kartoffeln mit etwas Abstand auf das Backblech legen und mit der flachen(sauberen) Hand vorsichtig flachdrücken.(Wenn die Kartoffeln zu heiß sind evtl. ein Küchenkrepp über die Kartoffeln geben. Die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer, Knoblauch-und Paprikapulver bestreuen und mit Öl beträufeln.
  • Im Ofen etwa 20-25 Min bzw. bis zur gewünschten Bräune backen.
  • Nach dem Backen mit Dukkah bestreuen und mit dem Avocado-Minz Hummus servieren.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen