Food & Drinks Lunch & Dinner Vegan

Honig-Ingwer Mie Nudeln mit Erdnüssen und Knuspertofu

1. Februar 2018

Neben marokkanischen und indischen Gerichten gehört mein Herz definitiv der asiatischen Küche! Ob feurige Curries, Sommerrollen, Sushi oder Stir Fries asiatisch geht bei mir eigentlich immer.

Nur leider bin ich da geschmackstechnisch auch ganz schön verwöhnt. Nach mehreren Aufenthalten in Hong Kong, China, Thailand, Cambodia und Singapur finde ich es unheimlich schwer in Restaurants Gerichte zu finden, die den echten Aromen der asiatischen Straßenküche nahe kommen. Das mag zum einen natürlich daran liegen, dass ich in einer ziemlich kleinen Stadt lebe, wo die Auswahl nun mal von vorneherein nicht so wahnsinnig groß ist, aber trotzdem stelle ich auch bei Städtetrips immer wieder fest, dass es nur wenige Restaurants gibt, die sich wirklich die Mühe machen, ihren Gästen ein authentisches Geschmackserlebnis zu bieten.

Tatsächlich ist es so, dass ich die leckersten Gerichte, die ich auf meinen Reisen so probiert habe, auf den Speisekarten zwischen Hühnchen Süß Sauer und Chop Suey gar nicht erst zu suchen brauche. Die tauchen da nämlich gar nicht erst auf. Und so träume ich noch heute von dem frittierten Koriander-Tofu Spießen oder dem butterweichen Auberginen Knoblauch Stir Fry, die ich auf einem chinesischen Night Market gegessen habe oder von dem super scharfen thailändischen Papaya Salat mit Klebreisbällchen, den es in Chiang Mai an jeder Straßenecke gab.

Aber vielleicht werde ich ja eines Tages doch noch fündig, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

IMG_3027

In der Zwischenzeit lautet die Devise eben selber machen, deshalb hab ich euch heute mein allerliebstes Rezept für gebratene Nudeln mitgebracht. Und auch wenn ich (trotz den leicht mongolisch andeutenden Gesichtszügen meiner Oma Magda) mit allergrößter Sicherheit keinen Tropfen asiatischen Blutes in mir trage, würde ich trotzdem behaupten, dass es diese Nudeln was geschmackliche Authentizität angeht, wirklich in sich haben.

IMG_3017

Sojasauce, Ingwer, Limettensaft, Honig, Chilli, ganz viel Knoblauch und ein bisschen geröstetes Sesamöl verwandeln sich in der heißen Pfanne zu einer fast sirupartigen süßlich, säuerlich scharfen Soße und machen die sonst eher faden Mie Nudeln zu einem echten Highlight mit Comfort Food Faktor. Für ein bisschen Farbe und den nötigen Crunch sorgen frische Frühlingszwiebeln, Karottenstifte, ein Handvoll Erdnüsse, Koriander und knusprig-karamellisierter Tofu.Wer den nicht mag kann sein Glück auch mit Hähnchenbruststreifen oder Shrimps versuchen. Schmeckt genauso köstlich.

Und wenn man die Augen schließt und es ganz fest versucht, dann hat man tatsächlich für einen kurzen Moment das Gefühl, als stünde man wieder an irgendeiner kleinen Garküche in Asien, so lecker schmecken diese Nudeln!

IMG_3018

Was die Zubereitung von Mie Nudeln angeht ( und generell asiatischer Nudeln aller Arten) würde ich euch empfehlen die Nudeln entgegen vieler Packungsanweisungen nicht zu kochen sondern lediglich mit kochendem Wasser zu übergießen und unter verschlossenem Deckel etwa 5 bis 7 Minuten ziehen zu lassen. Das reicht in der Regel völlig aus, damit die Nudeln weich werden aber hat den Vorteil, dass sie nicht so schrecklich aneinander kleben, wie das beim kochen oft der Fall ist.

IMG_3019

Süß-scharfe Mie Nudeln mit Erdnüssen und Knuspertofu

Zutaten:

  • 1/4 Tasse Soja Sauce
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 – 2  rote Chilischoten, feingehackt
  • 4 Zehen Knoblauch, feingehackt
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 500g Mie Nudeln
  • 3 Frühlingszwiebeln, in dünnen Scheiben
  • 1 Karotte, in Stiften
  • 1 EL Ingwer, feingehackt
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Öl
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 Handvoll gerösteter Erdnüsse
  • 1 Pck. Räuchertofu
  • 2 EL Öl
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Spritzer Limettensaft

Zubereitung:

  • Soja Sauce, Brühe,Sesamöl, Chillies, Knoblauch,Ingwer, Saft der Limette und Honig in eine Schüssel geben und mit einem Schnebesen gründlich verrühren.
  • Etwa 1 L Wasser im Wasserkocher erhitzen.Die Mie Nudeln in einen Topf geben und mit dem heißen Wasser übergießen. Mit einem Deckel verschließen und die Nudeln etwa 5-7 Minuten ziehen lassen.
  • Das Wasser abgießen und die Nudeln gut abtropfen lassen.
  • 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzehn.
  • Die Soja Saucen Mischung in die Pfanne geben und kurz aufkochen. Die Nudeln dazugeben und gründlich mit der Sauce vermengen.
  • In der Zwischenzeit in einer weiteren Pfanne 2 El Öl erhitzen und den ich Dreiecke geschnittenen Tofu auf mittlerer bis hoher Hitze knusprig braten. 1 EL Sojasauce, 1 El Honig und einen Spritzer Limettensaft dazugeben und die Tofu Ecken karamellisieren lassen.
  • Frühlingszwiebeln, Karotten, Koriander und Erdnüsse zu den Nudeln geben und unterheben. Mit Tofu servieren.

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply 20 Minuten Reisnudelsalat mit Avocado Creme und Knuspertofu - No Taste Like Home-A Food, Family and Lifestyle Blog 19. Juni 2018 at 13:56

    […] Honig Ingwer Nudeln mit Erdnüssen und Tofu […]

  • Kommentar verfassen