Food & Drinks Lunch & Dinner Recipes

Pilzrisotto mit Gremolata

23. November 2017
R1032-photo-final-16x9

Dieser Beitrag enthält Werbung

„Wie, du kochst dein Risotto nicht selbst ? “

„Aber das ist doch total entspannend, dieses am Herd stehen und Rühren“

“ Und das als Food Bloggerin???“

Sätze die eine ambitionierte Köchin und Mutter von drei kleinen Kindern NICHT braucht.

Aber mal von Anfang an.

Risotto war immer schon eines meiner absoluten Lieblingsgericht. Vor allem an kalten Herbst und Wintertagen gibt es für mich kaum etwas schöneres als einen duftenden und dampfenden Topf voll mit cremigem Reis, in dem still und leise kleine Bächlein von Butter und Parmesan vor sich hin schmelzen. Hach ja. Risotto kann schon was. Aber wer es schon mal gekocht hat weiß ganz genau das ein perfektes, cremiges Risotto (und alles darunter ist ja wirklich nicht erstrebenswert) auch einiges braucht: Nämlich Zeit und ungeteilte Aufmerksamkeit !

R1032-photo-final-16x9

Das Problem ist nur, damit ein Risotto so schmeckt wie es schmecken sollte, darf man sich eigentlich nicht länger als 2 Minuten vom Herd wegbewegen und das für optimalerweise 30 Minuten.

30 Minuten, die mit drei kleinen Kindern absolut ausreichen um das Bad zu überschwemmen, auf dem Fensterbrett zu balancieren, einen Klostein mit einem Bonbon zu verwechseln, mit Schokolade kleine Kunstwerke an die Wand zu malen oder mal zu probieren wie Nagellack schmeckt. Ich wünschte ja inständig ich könnte an dieser Stelle behaupten, auch nur eine dieser Anekdoten erfunden zu haben um der Geschichte mehr Pep zu verleihen. Aber leider muss ich euch gestehen, das sie alle wahr sind und darüber hinaus nur einen Bruchteil gesammelter Geschichten aus dem Leben mit meinen Kinder darstellen.

A531-photo-mood-prepcook-23

Kurzum, im Alltag einfach mal 30 Minuten in der Küche zu verschwinden um seelenruhig in einem Topf voller Reis zu rühren ist bei mir im Moment eher nicht so drin. Ein Leben ohne Risotto aber schon dreimal nicht!

In diesem Sinne:

Hallo ich heiße Eni und ich lasse mir mein Risotto gern von einer Küchenmaschine kochen!

A531-photo-mood-prepcook-21

Und zwar nicht irgendeins sondern ein wirklich sagenhaft leckeres Steinpilzrisotto mit in Butter geschmorten Waldpilzen und Orangen-Gremolata. Manchmal muss man einfach mal seinen (falschen) Kochstolz beiseite schieben und sich zu helfen wissen. Mit einer Küchenmaschine zu kochen hat nämlich rein gar nichts mit mangelnden Kochkenntnissen zu tun, sondern bedeutet für mich vorallem in stressigen Zeiten eine riesengroße Erleichterung.

Eine meiner größten Herausforderungen als Mama ist es nämlich neben dem ganzen alltäglichen Wahnsinn tatsächlich nicht nur frisch und gesund sondern auch noch besondere und außergewöhnlichere Gerichte zu kochen! Denn jeden Tag Nudeln mit Soße macht mich über kurz oder lang einfach nicht glücklich.

Bei meiner Rezeptentwicklung für Kitchen Stories und den Prep&Cook von Krups, wollte ich mich deshalb unbedingt an einem Risotto versuchen, ein Gericht was im Moment kochtechnisch nicht so alltagstauglich ist, ich aus unserem Leben aber eigentlich nicht wegdenken mag. Vom Zwiebeln zerkleinern, über braten bis hin zum garen des Reises, lassen sich alle Arbeitsschritte bequem mit dem Prep&Cook erledigen und mit seinem Rühraufsatz übernimmt er praktischerweise auch die zeitintensive, aber für ein Risotto nun mal essentiell wichtige, Aufgabe des Rührens. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und ist von der selbst gerührten Variante wirklich kaum zu unterscheiden.

R1032-photo-step-4x3-2

 

A531-photo-mood-prepcook-11

Der Reis ist weder zu hart noch zu weich, es brennt nichts an und auch die Cremigkeit ist wirklich fantastisch. Am Schönsten fand ich jedoch, dass ich während der Zubereitung genügend Zeit hatte mit meinen Kindern eine Runde Memory zu spielen, anstatt panisch die Nummer der Giftnotrufzentrale zu googeln während mir mein Essen im Topf verbrennt.

A531-photo-article-1

 

R1032-photo-social-1

Passend zur Jahreszeit habe ich mich für eine Steinpilzvariante entschieden, bei der ich die getrockneten Steinpilze direkt zur Brühe hinzufüge und kurz mit aufkoche. Dadurch bekommt das Risotto einen wirklich tollen und intensiven Geschmack nach Pilzen und Wald.


R1032-photo-step-4x3-1

Für Fleischfans kann ich mir auch Speckbrösel, Schweinefilet oder Salsicca super dazu vorstellen. Ich hab das Topping aber vegetarisch gehalten und dafür leicht karamellisierte, knusprig gebratene Waldpilze genommen.

R1032-photo-step-4x3-4

Frische Steinpilze sind ja relativ teuer und oft auch nicht so leicht zu bekommen, daher greife ich da gerne zu einer Mischung aus Kräuterseitlingen, Pfifferlingen und Austernpilzen. Die schmecken genauso gut und den charakteristischen Steinpilz Geschmack bekommt das Risotto sowieso durch den Sud.

Die Gremolata ist übrigens eine Mischung aus gehackten Kräutern, Knoblauch und Orangenabrieb und ist eigentlich das Highlight des Gerichtes, das dem Risotto eine wunderbar würzige Frische verleiht und mit seinen Zitrusaromen super zu dem ansonsten eher erdigen Geschmack passt.

R1032-photo-step-4x3-3

Solltet ihr dieses Risotto mit oder ohne Prep&Cook nachkochen(was ich natürlich hoffe), dürft ihr die Gremolata unter keinen Umständen weglassen, denn obwohl ich auch das ganz puristische Risotto vergöttere ist es bei diesem Gericht tatsächlich das Zusammenspiel der Aromen, dass es zu etwas ganz Besonderem macht.

A531-photo-mood-prepcook-20

Habt es schön, Eni

 

Pilzrisotto mit Gremolata

R1032-photo-final-1x1

Zutaten
⦁ 320g Risottoreis
⦁ 200 g frische Pilze
⦁ 900 ml Gemüsebrühe
⦁ 10 g getrocknete Steinpilze
⦁ 20 g Petersilie
⦁ 2 Zehen Knoblauch (aufgeteilt)
⦁ 1 Orange (Abrieb)
⦁ 1/2 Zitrone (Abrieb und Saft)
⦁ 40 ml Olivenöl
⦁ 80 ml Weißwein
⦁ 50 g Butter
⦁ 45 g Parmesan
⦁ Honig
⦁ Salz & Pfeffer

Zubereitung:

⦁ Als erstes die Gemüsebrühe aufkochen und die getrockneten Steinpilze dazugeben. Vom Herd nehmen und 30 Min ziehen lassen.

⦁ Das Universalmesser in die Schüssel des Prep & Cook einsetzen. Petersilie und eine Knoblauchzehe, sowie den Orangenabrieb in den Topf geben und 30 Sekunden auf Stufe 11 zerkleinern. Die Gremolata in ein kleines Schälchen geben und zur Seite stellen.

⦁ Die Zwiebel und den restlichen Knoblauch schälen, halbieren und  ebenfalls für 10 Sekunden auf Stufe 11 zerkleinern.

⦁ Das Universalmesser durch den Misch-/Rühraufsatz ersetzten, Olivenöl hinzugeben und mit dem Garprogramm P1 7 Minuten lang garen. Nach 3 Minuten den Reis hinzufügen und nach weiteren 3 Minuten den Weißwein hinzugeben. Nach Ablauf des Garprogramm P1 die Gemüsebrühe mit den Steinpilzen hinzufügen und das Garprogramm P3 für 30 (!) Minuten einschalten. In der Zwischenzeit Parmesan reiben.

⦁ Die frischen Pilze in Scheiben schneiden.In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Pilze darin goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit ein wenig Honig und Limettensaft abschmecken.

⦁  Den geriebenen Grana Padano und die Butter zu dem fertigen Risotto hinzugeben und gut verrühren, ggfs. mit Salz und Pfeffer nachwürzen und mit Pilzen und Gremolata servieren.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen