Food & Drinks Lunch & Dinner Recipes

Kürbis-Spinat Lasagne

20. November 2017
R1030-photo-final-4x3-1

// Anzeige

Ich gestehe, dass ich ein kleines Kürbissuchtproblem habe. Sobald die ersten Blätter bunt werden, die Temperaturen runtergehen und sich am Straßenrand die Kürbisse türmen, gibt es für mich kein Halten mehr. Vor lauter Kürbis Enthusiasmus kommt es jedenfalls nicht selten vor, dass mein liebstes Herbstgemüse sogar mehrmals am Tag auf unseren Tellern landet. Neben Klassikern wie Ofenkürbis, Kürbisrisotto, Kürbisquiche und Kürbissuppe, gibt es Kürbis bei mir in den letzten zwei Jahren auch immer öfters in ungewöhnlicheren Kombinationen, wie zum Beispiel als Kürbis Knuspermüsli, Kürbis Latte oder Pumpkin Pie. Und obwohl der amerikanische Pumpkin Food Trend auch zu uns immer mehr rüberschwappt, hat mich erst letztens eine gute Freundin beim Verkosten meines Kürbis Granolas eher ratlos gefragt, wie denn da jetzt eigentlich der Kürbis reingekommen wäre.

Das Geheimnis oder bessergesagt die Geheimzutat ist genauso simpel wie lecker und lautet Kürbispüree! In den USA findet man Kürbispüree in jedem beliebigen Supermarkt und obwohl das hier in Deutschland leider noch nicht der Fall ist, kann ich euch beruhigen: Kürbispüree könnt ihr ganz leicht selber herstellen! Alles was ihr dazu braucht ist nämlich ein Kürbis, etwas Wasser, ein Dampfgarer und ein Mixer. Am besten bereitet ihr euch gleich einen größeren Vorrat zu, denn wer einmal Kürbispüree getestet hat wird sehen um was für ein geniales( und gesundes) Allround Talent es sich handelt.

R1029-photo-social-2

Auf Grund seiner Cremigkeit und leichten Süße macht sich Kürbispüree nicht nur in herzhaften Gerichten sondern auch in süßen Gerichten wie Kuchen und Porridges ganz hervorragend, aber vor allem an stressigen Tagen bin ich immer wieder froh auf meinen Kürbispüree Vorrat zurückgreifen zu können um schnell und einfach ein leckeres Gericht auf den Tisch zu bringen. Mit etwas Brühe und Sahne vermischt lässt sich damit in Windeseile eine leckere Kürbissuppe zaubern, aber auch als Zugabe zu Risotto oder Pastagerichten lässt es sich prima verwenden.

A531-photo-mood-prepcook-13

Als ich von Kitchen Stories Krups die Anfrage bekam für ihr multifunktionales Küchengerät, den Prep&Cook fünf Rezepte zu entwickeln, war für mich relativ schnell klar, dass ich Kürbispüree an irgendeiner Stelle gerne einbinden würde. Mit seiner Dampfgar und Pürierfunktion ist der Prep&Cook nämlich der perfekte Kandidat für die schnelle und unkomplizierte Zubereitung von Kürbispüree (sowie generell aller möglichen Püreesorten). Besonders praktisch finde ich dabei, dass so gut wie alle Arbeitsschritte mit und vorallem in ein und dem selben Gerät erledigt werden. Das spart nicht nur Zeit bei der Zubereitung sondern vor allem auch beim Abwasch. Der integrierte Dampfeinsatz bietet außerdem jede Menge Platz für größere Gemüsemengen und mit 3-4 Dampfvorgängen könnt ihr euch innerhalb kürzester Zeit einen kompletten Monatsvorrat( In meinem Fall wohl eher Wochenvorrats) zubereiten.
R1030-photo-final-4x3-1

In diesem Gericht, bekommt das Kürbispüree jedenfalls eine ganz besondere Rolle zugeschrieben, nämlich als Basis für eine  ganz besonderes Gericht aus der Ecke herbstliches Comfort Food. Würziges Kürbispüree mit Noten von Cayennepfeffer, Zimt und Kreuzkümmel verbindet sich mit einer cremigen Spinat-Ziegenkäse-Ricotta Creme, Salbei und ganz viel geschmolzenem Käse zu einer köstlichen Lasagne. Genau das richtige wenn ihr auf der Suche nach einem leckerem Wohlfühlgericht für kalte Tage seid !! Allein beim Schreiben dieses Satzes würde ich am liebsten schon die Lichterketten aus dem Keller holen, die Heizung etwas höher drehen und es mir mit einem großen Stück Lasagne und einer Tasse heißem Glühwein auf dem Sofa gemütlich machen.

R1030-photo-final-1x1

Lasagne war eigentlich immer ein Gericht vor dessen Zubereitung ich mich gerne mal gedrückt habe, denn normalerweise ist das Herstellen von klassischen Lasagnen ja mit ziemlich großem Aufwand verbunden. Gemüse schnipseln, Fleisch braten, Sauce köcheln, Bechamelsauce herstellen, schichten und backen nehmen eine ganze Menge Zeit in Anspruch und dafür ist mir das Endergebnis um ehrlich zu sein irgendwie nicht spannend genug. Das trifft bei dieser Lasagne zum Glück überhaupt nicht zu, denn sie ist nicht nur Geschmacklich ein echtes Highlight sondern auch wirklich fix gemacht. Wenn ihr das Kürbispüree,wie oben bereits erwähnt, auf Vorrat zubereitet, habt ihr diese Lasagne in 10 Minuten im Ofen! Wirklich wahr!

A531-photo-mood-prepcook-12

Auch das Schnipseln von Zwiebeln und Knoblauch und das Mixen der Ziegenkäse-Ricottacreme hab ich mir in diesem Rezept ganz bequem vom Prep&Cook machen lassen, aber selbstverständlich könnt ihr diese Arbeitsschritte auch mit Schneidebrett und Messer erledigen.

Was ihr aber auf alle Fälle tun solltet: Ausprobieren!!!Am besten noch Heute!!

A531-photo-mood-prepcook-22

Habt es schön, Eni

 

Kürbis- Spinat Lasagne

A531-photo-final-4x3-1

Zutaten:

  • 800g Hokkaidokürbis
  • 500 g Spinat
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 /2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2  TL gemahlener Kümmel
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch ( aufgeteilt)
  • 100 g Ziegenkäse
  • 250 g Ricotta
  • 1 Zitrone ( Saft)
  • 10 Lasagneplatten
  • 1 Packung Mozarella
  • 8 Blätter Salbei
  • Öl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
⦁ Den Kürbis aufschneiden, Kerne entfernen und würfeln. Wasser in die Schüssel des Prep&Cook geben und Dampfgareinsatz einsetzen. Kürbiswürfel in den Dampfkorb geben und im Dampfgarprogramm etwa 35 Min dämpfen.
⦁ Dampfgareinsatz entfernen, Wasser abgießen, Universalmesser in die Schüssel einsetzen und den gedämpften Kürbis, Cayennepfeffer, Zimt, Kümmel, Salz und Pfeffer 30 Sekunden auf der Turbostufe pürierern.
⦁ Kürbispüree in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
⦁ Die Zwiebel und einen Teil des Knoblauchs schälen und grob hacken.
⦁ Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Öl hinzufügen. Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Den Blattspinat dazugeben und rühren bis der Spinat zusammenfällt.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
⦁Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Ricotta, Ziegenkäse, den restlichen Knoblauch und Zitronensaft in die Schüssel mit dem Universalmesser geben und 10 Sekunden auf der Turbostufe vermengen. Ein Drittel der Masse beiseite stellen, den Rest mit dem Spinat vermischen.
⦁ Nun in einer mittelgroßen Auflaufform abwechselnd Kürbispüree , Spinat-Ricotta Ziegenkäse Creme und Lasagneplatten schichten.
⦁ Die letzte Schicht soll aus Ricotta Creme bestehen. Mozarella reiben und zusammen mit Salbeiblättern darüber geben. Bei 200 Grad C im vorgeheizten Ofen etwa 40 Min backen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Janine 20. November 2017 at 19:17

    Toller Beitrag, Liebes. Ich mag deinen Blog und nehme mir nun auch mehr Zeit für meinen. Xoxo Janine

  • Kommentar verfassen