Food & Drinks Lunch & Dinner

Griechische Meze Platte mit Rosmarinkartoffeln und knusprigen Feta Sticks

31. August 2017
IMG_1524

Rückblickend betrachtet war die Zeit in der wir nur ein Kind hatten nahezu wie ein lustig, leichter, ja fast schon unbeschwerter Spaziergang. Egal ob es um nächtliches Aufstehen, füttern, kamikazemäßig in der Innenstadt hinterherrennen oder ins Bett bringen ging, man konnte sich jederzeit abwechseln um mal kurz durchzuatmen, oder auch mal um nur ganz banale Dinge zu tun (die sich urplötzlich aber unfassbar revolutionär und einzigartig anfühlten), wie zum Beispiel Nägellackieren. Mit Unter und Überlack . Golden Days, sag ich euch! Und wenn man wirklich,wirklich wollte fand man eigentlich auch immer einen Babysitter. Denn ganz ehrlich, was ist denn schon dabei für 2-3 Stündchen auf ein klitzekleines, süßes und wirklich pflegeleichtes Kind aufzupassen? Eben, gar nichts!  Dann, als Matilda kam wurde die Sache mit dem abendlichen Weggehen schon ein wenig komplizierter, dennoch haben wir es alle 2-3 Monate hinbekommen irgendjemandem aus unserem Bekanntenkreis zu bequatschen, um uns auf leisen Sohlen davonzuschleichen, uns irgendwo gut bekochen zu lassen und das ein oder andere alkoholische Getränk zu uns nehmen. Brain Reset vom Feinsten. Mit Leo’s Geburt fand das allerding ein jähes Ende.

„Ja also zwei nehm ich gerne, aber drei? Also, also nein, also das ist einfach zu viel.“ So oder so ähnlich waren die üblichen Antworten, bei unserer Suche nach potenziellen Babysittern.

Ich glaube die Wahrscheinlichkeit jemanden zu finden der regelmäßig auf drei Kinder unter 5 Jahren aufpasst ist ungefähr so hoch wie heutzutage an Lepra zu erkranken, aber gut, wer kann´s ihnen verdenken.

Da wir aber auf Zeit zu zweit trotzdem nicht verzichten wollen, haben wir uns eben selber Abhilfe verschafft. Statt Date Night im Lieblingsrestaurant gibt´s bei uns also seit anderthalb Jahren Date Night auf dem Sofa.

Und offengestanden, finde ich das inzwischen gar nicht mehr so schlimm.

IMG_1519

Mindestens an einem Abend in der Woche machen wir es uns daheim mit Musik, einer guten Flasche Wein und etwas leckerem zu Essen auf dem Sofa, oder im Sommer auch gerne mal auf dem Balkon gemütlich. Wenn wir ganz ausgefallen sind gibt´s noch ein bisschen Kerzenlicht. Was es jedoch an solchen Abenden nicht gibt sind Smartphone, Fernsehen und Gespräche über Kinder. (Wobei wir an Letzterem zugegeben meistens kläglich scheitern, aber immerhin Versuchen wir die Themen so positiv wie möglich zu halten).

Anfangs habe ich für diese Abende immer ein ganz tolles und aufwendiges Menü geplant, was aber meistens nur dazu geführt hat, dass ich mich gar nicht richtig entspannen konnte, die Küche einem Schlachtfeld glich, meine zuvor sorgfältig geglätteten Haare in alle Richtungen standen und eines der Kinder bereits wach war, bevor wir überhaupt beim Dessert angelangt waren.

IMG_1528

Inzwischen hab ich meine Ansprüche an mich selbst also etwas heruntergeschraubt und es muss nicht mehr unbedingt ein aufwändiges 3- Gänge Candle-Light Dinner sein, denn im Grunde geht es bei solchen Abenden ja nicht um ein kulinarisches Feuerwerk, sondern viel mehr darum  in entspannter Atmosphäre mal wieder bewusst Zeit zu zweit zu verbringen. Manchmal bestellen wir also einfach nur Pasta und Pizzabrot bei unserem Lieblingsitaliener, ein anderes Mal kaufe ich Mittags in der Stadt frisches Walnussbaguette und hole bei der Fromagerie unseres Vertrauens ein paar tolle Käsesorten und köstlichsten Quittensenf.

Aber Hin und Wieder, sowie letzte Woche zum Beispiel, juckt es mich natürlich trotzdem unter den Fingern mal wieder selbst den Kochlöffel zu schwingen Mit dieser leckeren Griechischen Meze Platte habe ich quasi einen guten Kompromiss geschlossen. Die Rosmarinkartoffeln, die panierten Feta Sticks und der Tomaten Gurken Salat sind selbst gemacht, Tzatziki , Pitabrot, Oliven und Bohnensalat kommen vom Markt. Wahnsinnig schnell gemacht und wirklich sooo lecker !

IMG_1518

Mit Vorheizen des Ofens, hat das mich das Ganze etwa 45 Minuten gekostet wobei ein Großteil der Zeit dabei lediglich für die Backzeit der Kartoffeln draufging und das läuft ja quasi nebenher. In der Zwischenzeit kann man prima die Fetas Sticks panieren, kurz ausbacken, Tomaten und Gurken schnippeln und die restlichen Komponenten schon mal auf einem Teller anrichten und wenn man das Ganze dann auch noch zu zweit, bei einem schönen Glas Rotwein macht, kann der Abend ja nur gut werden.

IMG_1524

Griechische Meze Platte mit Feta Sticks und Rosmarinkartoffeln :

Zutaten:

  • 200 gr Feta oder bulgarischer Schafskäse
  • 1/2 Salatgurke
  • 250 gr Tomaten
  • 1 halbe rote Zwiebel, in feinen Ringen
  • 100 gr schwarze Oliven in Knoblauch eingelegt
  • 100 gr Tzatziki
  • 100 gr Schafskäsedip, scharf ( vom Markt)
  • 150 gr Riesenbohnen in Tomatensauce
  • 1 Fladenbrot
  •  Mehl
  • 1 Ei
  • Paniermehl
  • Zitronenabrieb
  • Paprikapulver
  • Knoblauchgranulat
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Olivenöl
  • Rotweinessig
  • Honig
  • Salz, Pfeffer
  • Salatblätter(Optional)

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen
  • Die Kartoffeln waschen, trockentupfen und halbieren und mit 2 EL Olivenöl, Rosmarinblättern, Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat würzen.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für etwa 30 Minuten backen
  • In der Zwischenzeit Gurke und Tomate schnippeln, die Zwiebel in feine Ringe schneiden und alles zusammen in einer Schüssel mit einem Dressing aus 3 El Olivenöl, 1 EL Rotwein Essig, 1 EL Honig, etwas Zitronensaft ,Salz und Pfeffer marinieren.
  • Das Fladenbrot in Streifen schneiden und in einem Kontaktgrill oder einer Grillpfanne leicht rösten und beiseite stellen.
  • Den Feta aus der Packung nehmen, mit etwas Küchenkrepp abtupfen, und in ca. 8 1-2cm dünne Sticks schneiden.
  • Auf drei Teller jeweils Mehl, 1 verquirltes Ei, sowie Paniermehl verteilen und die Sticks in dieser Reihenfolge panieren.
  • Ich gebe zu dem Mehl übrigens auch Paprikapulver, Zitronenabrieb, Knoblauchgranulat und nach Geschmack auch getrocknete Kräuter wie Oregano dazu. Dadurch schmeckt die Panade besonders lecker und das zitronige harmoniert prima mit dem leicht salzigen Käse-
  • Nun 2.3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Sticks bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen.
  • Nun auf einem großen Teller ein paar Salatblätter anrichten und Kartoffeln, Feta Sticks, Salat und die restlichen Komponenten darauf verteilen.
  • Mit Fladenbrot servieren

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Torben 7. Oktober 2017 at 15:11

    Genau so muss es sein. Mit wenig Zeitaufwand einen leckeren Teller Zaubern. Es schmeckt fantastisch und die vielen verschiedenen Geschmäcker sind einfach Super.

  • Kommentar verfassen