Dips & Spreads Food & Drinks Lunch & Dinner

Süßkartoffel-Black Bean Quesadillas mit Avocado Koriander Salsa

24. Juli 2017
IMG_0645

Ich bin durchaus kein Mensch,der sich allzu leicht begeistern lässt , aber wenn ich etwas mal wirklich gut finde, dann neige ich gerne dazu es etwas zu übertreiben.

Wenn mir  zum Beispiel ein Pulli gut gefällt,dann kaufe ich ihn prinzipiell mal in 5 verschiedenen Farben. Wenn eine Bücherreihe mein Interesse geweckt hat, stelle ich mich auch gerne krank um mir innerhalb von zwei (durchwachten)Tagen die gesamte Quatrologie reinzuziehen.Und habe ich ein neues Lieblingslied gefunden, dann erstelle ich mir eine Spotify Playlist mit diesem Lied und NUR diesem Lied was ich dann zum Leidwesen von R. wochenlang rauf und runterhöre. Ausschließlich. (Eventuell variiere ich noch in Form von Coverversionen, aber auch nur wenn sie wirklich,wirklich gut sind.)

Natürlich macht diese Angewohnheit so manches mal auch vor unserem Essen nicht halt. Nachdem ich also seit ewigen Zeiten nichts mexikanisches mehr gekocht hatte war es letzte Woche dann mal wieder soweit : 7 Tage lang Tex Mex Party Deluxe. Mit allem was man sich so vorstellen kann. Tacos, Fajitas,Enchiladas,Guacamole, Süßkartoffel Nachos, Chilli, Burritos und natürlich Quesedillas. Das volle Programm quasi. Sogar zum Frühstück habe ich mir Wraps statt belegte Brote gemacht. Im Grunde hat nur noch der Tequilla gefehlt.

IMG_0658

Jedenfalls haben wir, glaube ich, in einer Woche mehr Tortillas vernichtet als manch anderer in zwei Jahren.Das essen nämlich sogar meine Kinder.Sie meinen nämlich es wären Pfannkuchen und tja, was soll ich sagen? Ich lasse sie einfach mal in dem Glauben. Vermutlich gibt es schlimmere Lügen, die man seinen Kindern erzählen kann.

Einen Großteil unserer Food Fiesta habe ich natürlich auch fotografisch festgehalten und deswegen wird es hier in den nächsten Wochen mindestens noch das ein oder andere Tex Mex Rezept geben. Da müsst ihr jetzt leider durch!

Den Anfang machen aber diese wirklich einfachen und unheimlich leckeren Quesedillas gefüllt mit einer leicht scharfen Süßkartoffelcreme, schwarzen Bohnen, etwas Blattspinat und ein wenig Cheddar.

IMG_0646

Im Grunde sind Quesedillas nichts anderes als zwei aufeinander liegende, leicht geröstete Tortillas mit ein bisschen Füllung zwischendrin. Was genau da reinkommt kann man je nach Geschmack und Kühlschrankinhalt entscheiden. Das kann neben frischen oder gebratenem Gemüse auch Fleisch, Fisch, Bohnen, Linsen, Frühlingszwiebeln, Mango, Ananas oder Avocado sein. Traditionell gehört auch ein bisschen Käse rein, das ist jedoch kein Muss und auch ohne schmecken sie wirklich ganz hervorragend.

Der Knaller an diesem Gericht ist aber auf jeden Fall die ultraleckere und fast schon magisch grüne Soße zum Dippen der Quesedillas. Denn auch wenn Guacamole wahrscheinlich zu den kulinarisch besten Erfindungen ever zählt, steht ihr diese Soße in nichts nach!  Sie besteht aus Avocado, einer grünen Ochsenherz Tomate, Jalapeno, ganz viel Koriander, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Blattspinat, ein klein wenig Öl, Wasser, Limettensaft und Cashewkernen und ist leicht, cremig, sommerlich und hat enorm hohes Suchtpotenzial!!!!

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim ausprobieren und trinkt den ein oder anderen Tequilla für mich mit! Ich krieg das Zeug seit meiner fatalen 20.Geburtstagsparty jedenfalls nicht mehr runter. Die Geschichte ist allerdings einen extra Post wert. Und ja, ihr dürft gespannt sein!

IMG_0652

Süßkartoffel-Black Bean Quesadillas mit Avocado Koriander Salsa

Zutaten:

Für die Quesedillas :

  • 10 Soft Tacos
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 200g Babyspinatblätter
  • 2 Dosen schwarze Bohnen, alternativ auch Kidney oder Canellini Bohnen
  • 80 gr Cheddar , gerieben
  • Salz, Pfeffer
  • Cayenne Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Piment

Für die Sauce:

  • 1 reife Avocado
  • 2 handvoll Babyspinat
  • 3 Frühlingszwiebeln, in Würfeln
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Jalapeno nach Geschmack
  • 2 Handvoll Cashewkerne
  • Saft von 1,5 Limetten
  • 1 halber Bund Koriander
  • 1 halber Bund Petersilie glatt
  • 1 große grüne Ochsenherz Tomate, in Würfeln
  • Salz, Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • eine Prise Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 3-5 EL Wasser

Zubereitung:

  • Die Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in einem Topf mit heißem Wasser ca.15-20 Min bzw. bis sie weich sind kochen.
  • Die Bohnen abgießen und abtropfen lassen.
  • In der Zwischenzeit alle Zutaten für die grüne Soße in einen leistungsstarken Mixer geben und etwa 30-40 Sekunden auf höchster Stufe pürieren. Mit Gewürzen abschmecken und beiseite stellen.
  • Die Süßkartoffeln abgießen und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und Piment und Knoblauchpulver würzen und mit einem kleinen Schluck Olivenöl ebenfalls feinpürieren.
  • Nun eine mittelgroße Pfanne heißwerden lassen, währendessen eine Tortillahälfte mit Süßkartoffel Creme bestreichen und mit der trockenen Hälfte in die Pfanne legen. Bohnen, Spinat und Käse darauf verteilen und mit einer weiteren Tortillahälfte belegen.
  • Nach ca 2-3 Minuten die Quesedilla vorsichtig aus der Pfanne auf einen Teller gleiten lassen umdrehen und nun die andere Seite 2-3 Minuten in der heißen Pfanne weiterrösten.
  • Die Tortilla sollte goldbraun und der Käse leicht geschmolzen sein.
  • Nun die Quesedilla wie einen Kuchen in sechs Stücke teilen und mit der Soße und evtl einem Salat servieren.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sandras Kochblog 26. Juli 2017 at 21:11

    Also das sieht unfassbar lecker aus. Das ist hundert pro genau mein Geschmack 🙂
    Ich freue mich total, dass ich Deinen Blog entdeckt habe, er ist so wunderhübsch macht und diese Fotos, ein Traum 🙂 Muss mich unbedingt ganz bald mal durch Deine anderen Rezepte wühlen 🙂
    Liebe Grüße, Sandra

  • Kommentar verfassen