Breakfast & Brunch Food & Drinks

Erdnussbutter Bananen Kokos Knuspermüsli aka Banana Bread Granola

29. Juni 2017
IMG_0217

Meistens sind es ja die ganz kleinen Dinge, die das Leben schöner machen. Müsli, cremiger Joghurt und vielleicht noch ein paar Beeren drauf. So oder so ähnlich sieht zur Zeit meine Glücksformel für den Start in den Tag aus. Mein Frühstück ist mir wirklich heilig und ich verbringe Abends, vor dem Einschlafen, eine recht beachtliche Menge an Zeit damit, mir in Gedanken bereits mein Menü für den kommenden Tag zusammenzustellen. Und wenn dieser dann auch noch mit Müsli beginnt, das nach Bananenbrot schmeckt, dann kann es eigentlich ja nicht mehr sooo schlecht werden.

Das ich auf ausgefallene Knuspermüsli Sorten stehe, habe ich euch bereits vor ein paar Monaten in meinem Matcha-Chia Granola Post erzählt, dabei variiere ich immer wieder gern mit Zutaten und Rezeptur. Neben der schnellen und einfachen Zubereitung ist das, wie ich finde, das Tollste an selbstgemachtem Knuspermüsli :Es gibt einfach keine Grenzen. Ob Nüsse, Beeren, Schokolade, Trockenfrüchte oder Popcorn, erlaubt ist alles was schmeckt( und was der Küchenschrank gerade hergibt). Es lässt sich fantastisch auf Vorrat vorbereiten und wenn es tatsächlich ganz fix gehen muss, kann man so ein Knuspermüsli übrigens auch schnell mal in der Pfanne rösten, anstatt es in den Ofen zu schieben.

Irgendwann kam ich also beim rumprobieren auf die Idee ein Knuspermüsli zu machen, das nach Bananenbrot schmeckt. Und ich kann guten Gewissens sagen : Beste Idee seit langem!

IMG_0234

Die Nachfrage nach Bananenbrot ist bei uns zuhause relativ hoch. Meiner Meinung nach ist alles was in Richtung Kuchen geht grundsätzlich schon mal gut, während der Rest meiner Familie da ja eher wählerisch ist. Meinem Mann ist per se kein riesen Kuchen Fan (keine Ahnung was da verkehrt gelaufen ist ) und wenn es nach meinen Kindern geht, soll bloß nichts obstähnliches drauf sein. Schmecken soll es schon danach, aber wehe, wehe man erkennt auch nur ein klitzekleines Stückchen Apfel im Lieblings Apfel Schmand Kuchen. „Mama!!! Da ist Apfel!!!Ich kann ihn sehen! Du weißt doch, dass ich keinen Apfel in meinem Apfelkuchen mag!“ Äh ja, macht Sinn.

Komischerweise gilt das jedoch nicht wenn es um Bananenbrot geht. Das essen sie warum auch immer, trotz der dekorativen Bananenhälfte obendrauf, ganz ohne zu nörgeln. Und auch mein Mann, kann bei ofenwarmen Bananenbrot nicht widerstehen. Nicht ein einziges Mal. Ist hald aber  auch verdammt lecker, so ein Bananenbrot!

img_5719

Und falls ihr euch jetzt fragt, wie man bitte seine Haferflocken dazukriegt, dass sie nach köstlichem Bananenbrot schmecken kann ich euch sagen : Das geht ganz leicht!

Alles was ihr braucht sind eine Schüssel, ein Kochlöffel, ein Backblech, Haferflocken, eine reife Banane und ein paar Zutaten, die man für gewöhnlich sowieso im Küchenschrank hat und in ca 30 Minuten könnt ihr ohne große Anstrengung im Erdnussbutter-Bananenbrot-Granola Himmel schweben!

Um so nah wie möglich am original Geschmack zu bleiben, habe ich bis auf Mehl, Backpulver und Kokosmilch einfach alle Zutaten beibehalten, die ich normalerweise in meinem Lieblings Bananen Brot verwenden würde. Neben den ganz offensichtlichen Haferflocken befinden sich auf der Zutatenliste also reife Bananen , eine ordentliche Portion Erdnussbutter, etwas Zimt, Ahornsirup und Kokosöl. Ein wirklich einfaches Rezept, das wenn man die industrielle Erdnussbutter gegen natürliches Erdnussmus austauscht sogar ziemlich gesund ist. Für einen extra Crunch habe ich nach dem Backen noch geröstete und gesalzene Erdnüsse , Walnüsse und Kokoschips dazugegeben, aber auch gehackte dunkle Schokolade und Kakaonibs machen sich sehr gut darin.

IMG_0225

Erdnussbutter- Bananen Knuspermüsli aka Banana Bread Granola

Zutaten:

  • 3 Tassen Haferflocken
  • 1 1/2 reife Bananen
  • 1/3 Tasse Erdnussbutter
  • 1/3 Tasse Ahornsirup oder Honig
  • 4 EL Kokosöl
  • 1-2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse geröstete Erdnüsse
  • 1/2 Tasse Walnüsse, gehackt

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 150 C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • In einer großen Schüssel 3 Tassen Haferflocken mit Zimt und Salz vermischen.
  • Bananen mit einer Gabel zu Mus zerdrücken und zu den Haferflocken dazu geben.
  • In einem kleinen Topf Kokosöl, Ahornsirup und Erdnussbutter schmelzen und cremig rühren.
  • Die Mischung zu den Haferflocken geben und alles gut verrühren. Die Haferflocken sollten komplett von den feuchten Zutaten überzogen sein.
  • Die Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca 35 Min. bei 150 C auf mittlerer Schiene backen.
  • Das Müsli aus dem Ofen nehmen,auskühlen lassen und Nüsse Kokoschips und evtl. Schokostückchen untermengen.
  • In einem luftdichtem Behälter hält es sich ungefähr 2 Wochen.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen