Bread, Bagels & Co Breakfast & Brunch Food & Drinks

Regenbogen Power Sandwich mit dem glutenfreien Saatenbrot von EDEKA

23. Juni 2017
IMG_0191

Dass für mich nichts über ein gutes Sandwich geht hab ich euch ja bereits, wie ich letztens feststellen musste, schon in dem ein oder ähm, anderen Post erzählt. Puh, ich glaub ich muss mir echt mal was Neues überlegen. Tatsächlich habe ich auf diesem Blog über meine Liebe zu den belegten Brotscheiben nämlich bereits mehr geschrieben als über meine Kinder. Aber was soll ich machen. Es stimmt einfach. Sandwiches sind einfach voll mein Ding. Gebt mir noch ein paar Chips (oder Pommes) dazu und ich bin im Himmel.

Eigentlich sind Sandwiches ja meist als schneller Snack gedacht. Zumindest wenn es nach der Definition meines Mannes geht, dem Sandwich Banausen. Brot rausholen, Scheibe Käse drauf . Im Extremfall noch ein paar Tomaten. Aber dann ist auch gut! So oder so ähnlich ist seine Interpretation des Themas und die hat tatsächlich schon zu der ein oder anderen Krise am Esstisch gesorgt.

„Das kannst du doch so nicht essen, da ist ja noch nicht mal Frischkäse drauf. Nimm doch wenigstens ein bisschen Senf .“

„Du,ich kann mein Brot essen wie ich will“

„Ja aber das schmeckt doch so gar nicht!!!“

„Das schmeckt ganz hervorragend!“

“ Komm, lass mich das doch mal machen“

“ HÄNDE WEG VON MEINEM BROT!!!“

Mir doch egal. Soll er halt sein langweiliges Käsebrot essen. Ich mach da jedenfalls nicht mit.

IMG_0197

Zugegeben, wenn ich in die Küche verschwinde um ein paar Brote zu schmieren kann das gut und gerne schon mal 30 Minuten dauern. Aber ein richtig gutes Sandwich ist ja schon fast so etwas wie ein vollständiges Mahl und braucht entsprechend auch etwas mehr Vorlaufzeit als das olle Käsebrot.

Das perfekte Sandwich besteht für mich nämlich aus mindestens 5 Komponenten :

  1. Ein tolles Brot oder Brötchen
  2. Ein bomben Aufstrich wie Hummus, Avocado Dip oder Pesto
  3. Ein unschlagbarer Hauptdarsteller wie z.B. Tofu, Halloumi,Falafel Bällchen
  4. Gemüse , frisch oder gegrillt
  5. Irgendein Topping, optimalerweise crunchy

Über alles was darunter ist brauchen wir gar nicht erst zu reden. Außer es ist Butterbrot mit Honig und ein bisschen Salz. Dann ist es natürlich was anderes. Aber darum geht es ja heute nicht.

Heute geht es nämlich um ein wahres Power Sandwich, das ich für EDEKA kreieren durfte. Mit glutenfreiem Bio-Saatenbrot und lauter anderen leckeren Dingen, die nicht nur gut schmecken sondern auch noch gesund sind.

IMG_0206

Dass ich ein wahrer EDEKA Fan bin, ist kein Geheimnis. Gerade für Menschen die mit Unverträglichkeiten zu kämpfen haben oder sich dem veganen Lebensstil zugewandt haben ist der gut sortierte Supermarkt eine wahre Fundgrube. Die riesen Auswahl an glutenfreien und veganen Alternativen erleichtert so manchem das Leben und sorgt auch bei mir immer wieder für neue Inspiration und Rezeptideen. Als EDEKA also auf mich zu kam und fragte, ob ich für ihre neues, glutenfreies Brotsortiment die ein oder andere Sandwich Idee beisteuern möchte, war ich natürlich sofort dabei!

IMG_0167

Die glutenfreien Brötchen und Brote von EDEKA kommen ganz ohne Weizen, dafür aber mit Quinoa- oder Maismehl, knackigen Kernen. Zudem sind sie garantiert frei von Konservierungsstoffen und mit dem Vegan Siegel des Vegetarierbundes ausgezeichnet. Und bei den Varianten Saatenbrot, Bio-Knusperbrot, Bäcker- oder Weltmeisterbrötchen ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei um unbeschwert genießen zu können.

Eigentlich war in der Anfrage nur von einem Aufstrich die Rede, aber wie ihr inzwischen wisst : Wenn es um mein Sandwich geht verstehe ich keinen Spaß! Deswegen habe ich gleich mal mein Grundgerüst von oben übernommen und euch folgende Köstlichkeit mitgebracht :

Das vegane, superleckere Regenbogen Power Sandwich!

IMG_0198

In den Hauptrollen sind :

  1. Das glutenfreie EDEKA Bio- Saatenbrot
  2. Avocado-Wasabi Creme
  3. Knuspriger Mandel Tofu
  4. gegrillte Süßkartoffel Taler, Tomaten, Salat und Pink Coleslaw
  5. Selbstgemachter, easy peasy Kokosnuss Bacon

Ich weiß, ich weiß das klingt jetzt nach einem ganzen Haufen Arbeit, tatsächlich ist es aber recht fix erledigt und schmeckt durch die Verschiedenen Komponenten und Strukturen wirklich weltklasse!!!

So wie es ein Sandwich hald eben auch sollte!

„Als würde sich jemand den Stress machen und das SO nachkochen.“, meinte mein Mann dazu nur kopfschüttelnd (während er mal ganz nebenbei alle vier Brote bis auf den letzten Krümel weggefuttert hat.)

Scheint als hätte er doch keinen so schlechten Geschmack, irgendwo tief drin.

IMG_0210

 

Regenbogen Power Sandwich mit dem glutenfreien Saatenbrot von Edeka

Das Rezept ergibt etwa 4 Sandwiches

Brot

  • 8 Scheiben glutenfreies Saatenbrot von EDEKA

Für die Avocado Creme

  • 1 Avocado
  • 1/2 TL Wasabi
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz , Pfeffer

Für den Tofu

  • 1 EL Öl
  • 1 Packung Mandeltofu z.B. von Tukan

Für das Gemüse und den Pink Slaw

  • 5 Cherry Tomaten, in Scheiben
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel , in Scheiben
  • 1 Salatherz
  • 1 Packung Karotten-Sellerie Mix ( gibt es normalerweise an der Salattheke)
  • 4 EL vegane Mayonaise
  • 3 EL Soja Joghurt
  • 1 EL Ahornsirup
  • etwas Zitronensaft
  • 1 EL Rote Beete Saft
  • Salz, Pfeffer

Für den Kokos Bacon

  • 1 Handvoll Kokoschips
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • etwas Knoblauchpuver
  • 1-2 Prisen Rauchsalz

Zubereitung

  • Den Ofen auf 220 Grad Ober unter Hitze vorheizen.
  • Die Süßkartoffel in Taler schneiden ( ca.05 -1 cm dick), mit Öl bepinseln und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für ca.20 Min in den Ofen schieben.
  • Die Salatblätter vom Strunk befreien und die Tomaten in Scheiben schneiden.
  • In der Zwischenzeit den Tofu waagerecht in vier Scheiben schneiden und mit 1 El in der Pfanne von beiden Seiten knusprig braten.
  • Die Avocado schälen, entkernen und mit Öl, Wasabi und Zitronensaft mit einer Gabel verdrücken. Mit Salz und Pfeffer Würzen.
  • Den Karotten-Sellerie Mix mit Joghurt, Mayo, Rote Beete Saft, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Zitronensaft vermischen
  • Für den Kokos Bacon die Kokoschips mit den Gewürzen verrühren und in einer Pfanne ohne Fett knusprig rösten.

Alle Komponenten zwischen jeweils 2 Scheiben glutenfreies Saatenbrot von Edeka schichten und mit Salat, Pommes oder Chips servieren.

Den leckere Saatenbrot findet ihr übrigens auch hier.

*Dieser Post enthält Werbung für EDEKA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen