Dips & Spreads Food & Drinks Lunch & Dinner

Healthy Fast Food aka Zweierlei Pommes mit Guacamole und Muhammara

10. Mai 2017
IMG_6590

Nachdem es auf dem Blog in den letzten Wochen mit Roggen Bagels, Matcha Müsli und Yoga Pot fast schon gefährlich gesund zu ging , dachte ich mir heute:

Schluss mit dem ganzen Health Kram! Heute gibt’s Pommes! So richtig schön Schranke mit Ketchup und ordentlich Mayo.

Zu meinem eigenen Entsetzen ist mir dann aber aufgefallen,das ich ja eigentlich gar keine Mayo mehr mag. Viel zu ungesund. Das ganze Öl und so. Und Ketchup..erst letztens erzähle ich meinen Kindern , wie viele Würfel Zucker in Ketchup drin sind.

Soooooo viiiiiiiiele!!!! Eklig viele!!!!

Da kann ich ja genauso gut ein Glas Salzkaramell löffeln. Das lohnt sich wenigstens.

Also vielleicht doch nochmal auf Quinoa Bowl mit ein bisschen Gemüse Curry umschwenken ???

Ach was, schluss jetzt, hab ich mit mir selber geschimpft, wir haben doch gesagt wir wollen heute keinen Health Kram mehr!

Dann halt Pommes aus dem Ofen. Mit Guacamole. Und Muhammara.Und Süßkartoffeln!

Geht doch!

Und so ein kleines bisschen Hipster Gesundheitsfood wird ja wohl noch erlaubt sein.

IMG_6552

Pommes könnte ich ja eh jeden Tag essen.

Vor allem wenn sie SO unwiderstehlich und knusprig aussehen!

Ob ich die selbst gemacht habe?

Na klar!  Also selbst aufgebacken habe ich sie auf alle Fälle. Und die Dips , die habe ich selbstverständlich selbstgemacht. From scratch und so. Wirklich!

Aber das mit dem Kartoffelschälen und in gleichmäßig ,akkurate Stifte schneiden habe ich mal vorsichtshalber Edeka überlassen. Die haben nämlich seit kurzem auch Süßkartoffel Pommes im Sortiment , die selbst im Backofen schön kross werden. Ist gar nicht mal so einfach, Süßkartoffel Pommes dazu zu bekommen , das sie knusprig werden . Da kann ich euch ein Lied davon singen. Ganz zu schweigen von dem akurrat Schneiden.Ich bekomme es ja nur schwerlichst auf die Reihe mit einem Lineal eine gerade Linie zu ziehen. Aber auch als Food Blogger muss man ja schließlich nicht alles selber machen.

Während die selbstgekauften Pommes also im Ofen vor sich geknuspert haben , hab ich fix die Guacamole und das(die?!?) Muhammara gemacht. Das geht wirklich total schnell und passt hervorragend zu den Pommes, aber auch zu Falafel,Brot oder Crackern.

Muhammara ist übrigens ein unfassbar leckerer, orientalischer Paprika Walnuss Dip. So lecker , das man sich nach dem ersten Löffel ernsthaft fragt , was man nur sein ganzes Leben lang ohne diese Köstlichkeit gemacht hat!

IMG_6590

Außer Walnüssen und gerösteter, eingelegter roter Paprika , sind da jedenfalls noch ganz viele andere tolle Dinge drin , wie z.B. eine ordentliche Ladung Knoblauch , Olivenöl, scharfe Harissa Paste, Kreuzkümmel, Zimt, Zitronensaft und Toastbrot.

Jep.

Toastbrot.

Da ist es ja doch. Das böse Fast Food.

Und auch wenn es als eine etwas merkwürdige Zutat für einen Dip erscheint , sollte man das Toastbrot bei der Zubereitung keinesfalls überspringen, es sorgt nämlich, feinpulverisiert, für die perfekte Konsistenz der Paprika Creme.

Außerdem reden wir hier ja auch nur von einer einzigen Scheibe auf ein ganzes Glas gerechnet. Also quasi homöopathische Mengen. Das kann man schon mal guten Gewissens machen!

Und Guacamole wertet ja meiner Meinung nach so gut wie jedes Gericht auf und ist zudem auch noch voll mit super gesunden Fetten der Avocado.

Ein wahr gewordener , halbwegs gesunder Fast Food Traum , wenn ihr mich fragt !
IMG_6579

Viel Spaß beim Nachkochen,

eure Eni

 

Zweierlei Pommes mit Guacamole und Muhammara
IMG_6593

Zutaten :

  • 350 gr. TK Pommes
  • 350gr, Süßkartoffel Pommes z.B, von Edeka oder Bofrost

Für die Guacamole:

  • 1 reife Avocado
  • 8 Cherry Tomaten , geviertelt
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt
  • Saft einer viertel bis halben Limette
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz , Pfeffer
  • ein paar Zweige Koriander , feingehackt
  • optional: 1/2 rote Zwiebel , feingehackt

Für das Muhammara :

  • 1 kl.Glas eingelegte , geröstete rote Paprika, abgetropft
  • 80 gr. Walnüsse
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 30 ml Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Harissa
  • 1 EL Tomatenmark
  • Saft einer halben Zitrone
  • jeweils eine Prise Kreuzkümmel , Zimt und Koriander Pulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung :

Den Ofen auf 230 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und auf einem Backblech oder Stoneware verteilen. ( Besonders knusprig werden die Pommes und alle anderen Lebensmittel übrigens auf der Stoneware hier.)

Während die Pommes im Ofen sind , die Avocado schälen, entkernen und in einer Schüssel mit Öl und Limettensaft mithilfe einer Gabel zerdrücken.

Nun die restlichen Zutaten unterheben und vermischen.Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen. Wer es etwas schärfer mag kann noch eine halbe Zwiebel und evtl. rote Chilli dazugeben.

Für die Muhammara , die Walnüsse und das Toastbrot in einen leistungsstarken Mixer ( ich benutze den Thermomix) geben und auf hoher Stufe solange mixen bis sich eine fein krümelige Masse gebildet hat. Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und alles feinpürieren. Eventuell nachwürzen.

Die Pommes aus dem Ofen holen , auf einem großen Teller verteilen und mit Guacamole und Muhhamara toppen. Mit ein paar geviertelten Tomaten und Koriander dekorieren und nach Belieben mit Dukkah oder schwarzem Sesam bestreuen.

IMG_6582

 

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Produktproben 25. Juni 2017 at 18:28

    Hallo Eni,

    ich finde das nicht eklig sondern mega lecker! 😀
    War ein toller Beitrag!

  • Kommentar verfassen