Bread, Bagels & Co Breakfast & Brunch Food & Drinks

Roggen Bagels mit Za´tar und Avocado Bärlauch Creme

5. Mai 2017
IMG_6441

Food und Diät-Trend technisch hab ich ja in den letzten Jahren so gut wie alles mitgenommen was so geht. Paleo , High Carb Low Fat , roh, vegan , roh UND vegan. Was es nicht so alles gibt! Tatsächlich gab es sogar mal eine Zeit in der ich mich streng Low Carb ernährt habe. Drei Monate waren das sogar! Drei , düstere , brotlose Monate um genau zu sein.

Da war ich richtig hart drauf. Sogar zum Joggen bin ich da gegangen. Und ich gehe nie zum Joggen.

Und obwohl es mir rein körperlich sogar ganz gut dabei ging habe ich nach zwölf Wochen beschlossen , das ein Leben ohne Kartoffeln , Brot und Pasta für mich trotz porentiefreiner Haut und 7 kg weniger einfach keinen Spaß macht. Das ganze habe ich am Abend mit einem Haufen Pizzabrot , einem halben Liter Wein und einem riesen Teller Spaghetti Carbonara besiegelt. Mit echten Nudeln. Denn auch mit ganz viel gutem Willen und Vorstellungsvermögen sind Zucchini Nudeln am Ende des Tages einfach nur Zucchini , die so tun als wären sie Nudeln. Von Konjaknudeln will ich gar nicht erst anfangen.

Auf Platz zwei meiner Nicht-Ohne-Leben-Können Liste, standen übrigens (ganz dicht gefolgt von Pommes) meine heißgeliebten Bagels !

IMG_6426

Bagels sind , wie ich finde einfach die verbesserte Form von Brötchen. Sie sind locker, fluffig , aber gleichzeitig auf eine angenehme Art und Weise kompakt und eignen sich einfach perfekt zu belegen , bestreichen und toasten. Wo normale Brötchen am zweiten Tag bereits entweder steinhart oder matschig sind , oder so trocken , das sie wie eine Eiswaffel  zerbröseln , kann man Bagels auch dann immer noch prima verwenden. Zur Not hält man sie für ein paar Minuten über Wasserdampf und schon sind sie wieder traumhaft weich. ( Kleiner Tipp am Rande : Dieser Trick funktioniert auch mit anderem Hefegebäck wie z.B. Zimtschnecken !)

 

Zudem kann man Bagels nicht nur belagtechnisch hundertfach variieren , sondern auch was Teig und Topping angeht. Ich hab ja eine Weile in den USA gelebt und noch heute träume ich von den vielen tollen Bagelsorten die es da so gab.

IMG_6439

Leider findet man hierzulande Bagels fast ausschließlich als abgepacktes Fertigprodukt oder als überteuerte Version bei Starbucks . Manchmal werden sie in kleinen Bistros oder Cafe´s angeboten , aber in den Bäckereien sucht man sie meist vergeblich.

Zum Glück kann man sie aber relativ schnell und einfach selber machen . Abgesehen von dem kurzen (und völlig unkomplizierten )Wasserbad , welches sie vor dem Backen nehmen müssen , unterscheidet sich ihre Herstellung nämlich kaum von konventionellen Brötchen.

IMG_6437

Die Bagels die ich euch heute mitgebracht habe, sind von der etwas gesünder Sorte , da sie zum Teil aus Roggenmehl bestehen. Falls ihr aber  die klassische Weizenmehl Variante bevorzugt , könnt ihr den Roggenanteil jederzeit durch Weizen ersetzen.

Für das leicht marrokanisch angehauchte Topping habe ich Haselnüsse , schwarzen Sesam und Za´tar zusammengemixt. Za´tar ist übrigens eine geniale Gewürzmischung bestehend aus Sumach , Oregano und weißem Sesam und eignet sich auch hervorragen zum Bestreuen von Fladenbrot , Hummus oder Shakshuka.

Die gerösteten Nüsse und die Gewürze passen einfach super zu der Roggennote. Aber auch hier könnt ihr natürlich ganz frei und nach euren eigenen Vorlieben variieren. Kürbiskerne , Walnüsse , Mohn , Sesam , die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt.

Aber ein Bagel wäre ja kein richtiger Bagel , so ganz ohne Aufstrich!

IMG_6444

Dieser hier ist furchtbar schnell gemacht und schmeckt durch Avocado , Bärlauch und Limettenabrieb leicht und frisch nach Frühling. Für extra Cremigkeit ist übrigens noch eine Portion Frischkäse im Spiel . Veganer können ihn aber auch super durch eine pflanzliche Variante aus dem gut sortierten Supermarkt ersetzen oder z.B. durch einen selbergemachten Cashew Frischkäse.

IMG_6474

Das Rezept ergibt übrigens um die 16 Bagels. Sie lassen sich super einfrieren daher seid ihr mit einer Ladung quasi perfekt für die ganze Woche ausgestattet! Außer zum Frühstück und Abendessen eignen sich Bagels auch super als Burger Bun oder als French Toast Grundlage!

Habt ein tolles Wochende und viel Spaß beim Nachbacken,

Eni

Roggen Bagels mit Avocado und Bärlauch Creme
Zutaten :

Bagels :

  • 700 gr Weizenmehl
  • 300 gr Roggenmehl
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 600ml Wasser
  • 3 EL Zucker oder Honig
  • 4 TL Salz
  • 5 EL neutrales Öl

Für das Topping:

  • 4 EL Haselnüsse, gehackt
  • 2 EL Za´tar (z.B. Just Spices)
  • 1 EL schwarzer Sesam

Für die Avocado- Bärlauch Creme:

  • 1 reife Avocado
  • 6 Blätter Bärlauch, fein geschnitten
  • 150 gr. Frischkäse
  • 1/2 Knoblauchzehe,gehackt
  • 1/2 TL Salz
  • Abrieb einer halben Limette
  • Pfeffer und ein Spritzer Limettensaft zum Abschmecken

Zubereitung :

  • Hefe in das Mehl krümeln , vermischen und mit den restlichen Zutaten zu einem elastischen Teig verkneten.
  • In einer leicht geölten Schüssel abgedeckt etwa 1Std. gehen lassen , bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Den Teig erneut kurz durchkneten und in 16 Stücke teilen.
  • Die einzelnen Teile mit der Hand zu Kugeln rollen , flachdrücken und mit dem Daumen ein Loch in der Mitte formen.
  • Auf einem Backblech weitere 30 Min gehen lassen
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober Unterhitze vorheizen
  • In einem großen Topf Wasser mit 2 EL Zucker zum kochen bringen und die Teiglinge von beiden Seiten etwa 15 Sekunden im Wasser köcheln. Zum Wenden kann man eine Schaumkelle benutzen.
  • Die Teiglingen mit der Schaumkelle entnehmen und ca. 6-8 Stück(je nach Größe) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren.
  • Die Nüsse und Gewürze vermischen und die Bagels damit bestreuen.
  • Nun könnt ihr sie für etwa 18-20 Min goldbraun backen.
  • Diesen Vorgang für das zweite und evtl.dritte Blech wiederholen

 

  • Für den Aufstrich , die Avocado schälen und entkernen und mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und etwa 15 Sekunden pürieren.
  • Mit Pfeffer und Limettensaft abschmecken und evtl. mit der übrigen Nuss-Gewürzmischung dekorieren.

 

IMG_6447

 

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen