Food & Drinks Lunch & Dinner Vegan

Der Yoga Pot-eine Schüssel voll Glück

23. April 2017
IMG_6375

Eigentlich , dachte ich ja , das es das gewesen wäre. Die Sache mit dem Winter. Letzte Woche haben R und ich an unserem einzigen kinderfreien Tag, bereits unser erstes Picknick unter den allerschönsten Kirschblütenbäumchen zelebriert. Mit ganz viel Sonne im Gesicht und sogar ohne Jacke. Und nach unserem Wochenendausflug in den Schwarzwald hatte ich sogar schon einen richtigen Sonnenbrand !! Naja gut, einen klitzekleinen nur , aber immerhin.

Die Zeichen standen einfach schon irgendwie total auf Sommer und in einem Anflug von leicht übertriebener sommerlicher Vorfreude , habe ich voller Euphorie den Wochenmarkt geplündert und unseren Kühlschrank bis oben hin mit frischem Spargel , den ersten regionalen Erdbeeren , Fenchel , Zuckerschoten , Rhabarber , knackigen Salaten und allem was man sonst noch für leichte , sommerliche Küche braucht vollgestopft.

Und dann kam Ostern.

Und offengestanden dachte ich , ich träume, als ich am Ostersonntag aus dem Fenster blickte und ein Schneegestöber der besonderen Art entdeckte. Äh Hallo? Im Ernst jetzt?

Nachdem ich den ersten Schock dann überwunden hatte, hab ich mich den Tatsachen zähneknirschend ergeben und in Gemütlichkeitsmodus gewechselt. Hat überraschenderweise erstaunlich gut funktioniert.

Also fix Wollpullover rausgeholt, Heizung aufgedreht ,den frischen Spargel (für 18, 60 EUR)  einvakumiert (die Laune nach leicht und sommerlich war mir nämlich schlagartig vergangen), meinen Lieblingswohlfühl-Eintopf aufgesetzt und die Kinder ausnahmsweise! mal irgendwelchen Blödsinn machen lassen , während ich gemütlich in einem Buch gelesen habe.

IMG_6375

Grundsätzlich hätte es vermutlich auch ein riesen Pott Risotto mit einem halben Kilo Butter oder ein fetter Kakao mit Marshmallow Fluff getan , aber da ich mich mitten in einer 16 tägigen Entgiftungskur befand musste notgedrungen etwas gesundes her.

Aber hey, leicht karamellisierter ofengerösteter Brokkoli , Zucchini und Fenchel , mariniert in Kokosöl ,Ingwer, Cayenne Pfeffer und etwas Miso Paste gepaart mit weißen Riesenbohnen und Beluga Linsen , die in einer köstlichen zimtigen Tomaten- Chili Sauce mit jeder Menge Knoblauch und Koriander vor sich hin köcheln ist jetzt auch nicht sooo schlecht!

Dazu eine Schüssel Quinoa, ein paar Mandeln , etwas schwarzer Sesam und ein großer Klecks Joghurt. Soooo lecker!

IMG_6379

Eine Schüssel voll Glück trifft es glaub ich ganz gut!

Ich muss an dieser Stelle ja gestehen , das dieses unglaublich leckere , glücklichmachende und wärmende Gericht leider nicht ganz auf meinem Mist gewachsen ist. Das Originalrezept habe ich vor langer Zeit nämlich unter dem Namen „Yoga Pot“ auf dem berühmten Green Kitchen Stories Blog gefunden und über die Jahre nach meinem eigenen Geschmack abgewandelt.

IMG_6372

Ob das Gemüse nun wie in der Originalversion gekocht oder wie hier bei mir , im Ofen geröstet wird ist glaube ich reine Geschmackssache aber so oder so, schmeckt es wirklich köstlich und ist zudem total leicht gemacht. Also wartet mit dem Nachkochen nicht bis zum Herbst , ein Regennachmittag tut es auch !

IMG_6387

Rezept :
Der Yoga Pot- Eine Schüssel voll Glück
Zutaten :
  • 1 kleiner Kopf Brokkoli, davon die Röschen
  • 1 mittelgroße Fenchelknolle , in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 große Zucchini gestiftet
  • 1 Dose weiße riesen Bohnen
  • 1 Tasse Beluga Linsen vorgekocht
  • 2 Dosen gestückelte Tomaten mit Saft
  • 1 große Zwiebel , gewürfelt
  • 2 cm Ingwer , gerieben
  • 2-3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Stangen Zimt
  • 2 gehäufte TL Gemüsebrühepulver
  • 2 gehäufte Löffel Miso Paste (z.b. von Schwarzwald Miso)
  • 1/4 TL Piment
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Sojasauce und Limettensaft
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • Kokosöl zum Braten
  • Mandeln, Schwarzer Sesam , Koriander und Joghurt zum servieren
  • 1-2 Tassen Quinoa nach Packungsanleitung gekocht
Zubereitung :
  • Die Beluga Linsen und den Quinoa nach Packungsanleitung kochen
  • Zwischenzeitlich den Ofen auf 240 C vorheizen und in einer großen Schüssel Brokkoli , Fenchel und Zucchini mit 3 EL geschmolzenem Kokosöl, 1 EL Misopaste , Ahornsirup, etwas Sojasauce, Limettensaft , Salz , Pfeffer und geriebenem Ingwer und Knoblauch vermengen.
  • Auf ein Backblech mit Backpapier geben und etwa 25 Minuten bzw. bis zum gewünschten Bräunungsgrad rösten.
  • Die Zwiebel in einem mittelgroßen Topf in etwas Kokosöl glasig dünsten , Knoblauch, Ingwer und Gewürze und EL Misopaste dazugeben und kurz mitdünsten.
  • Mit Tomaten und etwa 150ml Wasser auffüllen , Zimtstange und Gemüsebrühepulver dazugeben und etwa 15-20 Minuen auf mittlerer Flamme köcheln.
  • Bohnen und Beluga Linsen zu der Tomatensauce geben und weitere 10 Minuten köcheln.
  • Den Eintopf mit Gewürzen und etwas Limettensaft abschmecken , die Zimtstangen entnehmen und den Topf vom Herd nehmen
  • Das Gemüse aus dem Ofen holen und mit Quinoa und dem Bohneneintopf servieren.
  • Dazu passt super frischer Koriander , Chilli , schwarzer Sesam, Mandeln und etwas Joghurt.

IMG_6386

Habt es schön,

Eni

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen